Mittwoch, 25. Mai 2011 17:00 Uhr

90er-Jahre Boyband East 17 planen Comeback

London. East 17 wollen es noch einmal wissen. Die britische Boyband, die in den 90er-Jahren weltweit Erfolge feiern konnte, plant noch für dieses Jahr ein Comeback. Tony Mortimer (Foto), Terry Coldwell und John Hendy müssen dafür allerdings auf ihren ehemaligen Leadsänger Brian Harvey verzichten. Für ihn wird der Sänger Blair Dreelan neu zur Gruppe dazu stoßen.

„Wir haben auf den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Leadsänger gewartet und freuen uns wirklich darauf, unsere alten Hits und einige Songs unseres kommenden Albums live zu spielen“, freut sich Mortimer laut ‚Liverpool.com‘.

Die Band, wurde 1992 einst als eine Art „proletarischer Gegenentwurf“ zu Take That gegründet und schaffte es in den folgenden Jahren mit Songs wie ‚It’s Alright‘, ‚Stay Another Day‘ und ‚Thunder‘ in die Charts. Nach einer Trennung wegen eines Drogenskandals, in den Harvey verwickelt war, versuchten East 17 eine Wiedervereinigung im Jahr 2006, trennten sich aber kurz darauf wegen Streitereien wieder. Im Juli soll die neue Single ‚Secret of My Life‘ veröffentlicht werden.

Über das gescheiterte Comeback äußerte sich Mortimer 2009 gegenüber ‚Digital Spy‘ und erklärte: „Ich glaube, es war einfach so, dass wir in verschiedene Richtungen wollten. Die Jungs wollten in eine Richtung und ihr Ding durchziehen, deshalb hat es von Anfang an nicht funktioniert. Es gab Gespräche, ein neues Album aufzunehmen, aber wir hätten uns niemals darauf geeinigt. Um ehrlich zu sein, wollte ich unsere Klassiker spielen und die anderen Jungs wollten das neue Zeug spielen, das sie jetzt machen.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren