Mittwoch, 29. November 2017 22:51 Uhr

a-ha: So musste ihr Welthit „Take On Me“ Federn lassen

Im Sommer 2017 zeichneten a-ha auf der norwegischen Insel Giske ein „MTV Unplugged“-TV-Special auf und veröffentlichten parallel das zugehörige Live-Album „MTV Unplugged – Summer Solstice”.

a-ha: So musste ihr Welthit "Take On Me" Federn lassen

Foto: Just Loomis / Universal Music

Diese Aufnahme beinhaltet nicht nur ihre größten Hits, sondern auch selten gespielte und komplett neue Songs bzw. Featurings aus der über 30-jährigen Karriere als international erfolgreiche Band. Im Zusammenhang mit diesem außergewöhnlichen Projekt arbeiteten a-ha mit dem Produzenten Martin Terefe in einem Londoner Studio, um eine neue Version ihres größten Hits, „Take On Me“, aufzunehmen.

„Take On Me 2017“ ist weit von einer einfachen Aufarbeitung entfernt. Das Resultat ist nämlich eine erstaunlich intime und sehnsuchtsvolle Ballade – radikal anders als der Upbeat-Song, der im Jahre 1985 veröffentlicht wurde, und die Herrsxhaften um Morten Harket seinerzeit weltweit alle Türen und Tore öffnete.

Mit dem einzigartigen Gesang von Morten Harket und einem spärlichen Arrangement aus Gitarre und Klavier, demonstriert dieses mutige Makeover die sehr unterschiedlichen Aspekte dieses Kult-Songs und platziert sich hierdurch elegant neben den melancholischeren Stücken in a-has wegweisendem Repertoire.

a-ha unterwegs mit “MTV Unplugged-Tour 2018”

23.01.18 – Stuttgart, Schleyerhalle
24.01.18 – Frankfurt, Festhalle
26.01.18 – Hannover, TUI Arena
27.01.18 – Leipzig, Arena
29.01.18 – Berlin, Mercedes-Benz Arena
30.01.18 – Hamburg, Barclaycard-Arena
03.02.18 – München, Olympiahalle
06.02.18 – Köln, LANXESS arena

a-ha: So musste ihr Welthit "Take On Me" Federn lassen

Foto: Universal Music

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren