ABBA entern mit ihrem Comeback-Album „Voyage“ weltweit die Chartspitzen

Paul VerhobenPaul Verhoben | 14.11.2021, 17:53 Uhr
ABBA entern mit ihrem Comeback-Album "Voyage" weltweit die Chartspitzen
ABBA entern mit ihrem Comeback-Album "Voyage" weltweit die Chartspitzen

© Ludvig Andersson

Während ABBA mit ihrem Comeback-Album "Voyage" in Deutschland einen Rekordstart hinlegten, sieht es auch in anderen Ländern genauso gut aus.

„Voyage“ schaffte es, Ed Sheerans neuste Veröffentlichung „=“ von der Spitze der weltweiten iTunes-Albumcharts zu verdrängen, wo das hochgelobte Studiowerk immer noch auf Platz 1 steht.

In über 50 Ländern schoss das Album an die Spitze der iTunes-Albumcharts.

ABBA entern mit ihrem Comeback-Album "Voyage" weltweit die Chartspitzen

© Baillie Walsh

ABBA auf Spotify

Auch in den Spotify-Streaming-Charts hat die schwedische Gruppe einen bemerkenswerten Erfolg erzielt. Dort schafften es die Songs von „Voyage“ in die Top 200 Daily Charts, wobei die drei zuvor veröffentlichten Singles „I Still Have Faith In You“, „Don’t Shut Me Down“ und „Just A Notion“ einen erneuten Anstieg der täglichen Streams verzeichnen konnten.

In der Heimat des weltberühmten Quartetts verdrängten alle Songs von „Voyage“ Adeles „Easy On Me“ und stiegen sofort am 5. November unmittelbar nach der Veröffentlichung in die Top 10 der schwedischen Spotify Top 200 Daily Charts ein. Die Lieder von „Voyage“ enterten auch in die Spotify Top 200 Daily Charts in Österreich, Belgien, der Schweiz, Deutschland, Dänemark, Finnland, Irland, Lettland, den Niederlanden und Norwegen auf.

ABBA in Australien und Großbritannien

ABBAs erstes Studioalbum seit 40 Jahren ist auch ein Verkaufshit in Australien, steht dort nicht nur an der Spitze der Albumcharts, sondern schreibt auch in Down Under wie in Deutschland Chartgeschichte.

Es ist das zweite ABBA-Album (und das erste Studioalbum), das die dortigen Charts anführt, nach der ABBA-Gold-Compilation, die im Dezember 1992 vier Wochen in Folge auf Platz 1 stand.

ABBA entern mit ihrem Comeback-Album "Voyage" weltweit die Chartspitzen

© Universal Music

Auch in Großbritannien, dem Mutterland der Popmusik, stürmte „Voyage“ auf Platz 1. Mit 204.000 verkauften Tonträgern in den ersten sieben Tagen ist „Voyage“ das bisher am schnellsten verkaufte Album des Jahres 2021 und markierte die beste Startwoche in den offiziellen britischen Albumcharts seit vier Jahren.

ABBA zeigen sich überwältigt, ließen in einem Statement für OfficialCharts.com ausrichten: „Wir sind so glücklich, dass unsere Fans unser neues Album so sehr lieben, wie wir es gemacht haben! Wir sind absolut überglücklich, wieder ein Album an der Spitze der Charts zu haben!“

In Großbritannien sind die schwedischen Popkönige damit die 58. Woche, in der sie die Nummer 1 der offiziellen britischen Albumcharts Innhaben. Nur zwei andere Acts in der britischen Pop-Geschichte haben mehr Wochen an der Spitze verbracht: die Beatles und Elvis.

ABBA entern mit ihrem Comeback-Album "Voyage" weltweit die Chartspitzen

© Ludvig Andersson

In den USA auf Platz 2

Laut Billboard-Prognose sollte „Voyage“ dort auf Platz 2 einsteigen – und das ist dann genauso passiert. Somit haben ABBA mit ihrem neunten Studiowerk ihr dort bisher erfolgreichstes Album aller Zeiten angeliefert. Was für ein Comback!

Die schwedische Gruppe war in den 1970er Jahren auch in den USA eine große Nummer, allerdings nicht mit so einer Resonanz wie in Europa und Australien. In Übersee hatten die ABBA-Studioalben nie die Top 10 der Billboard 200 erreicht. „ABBA: The Album‘ landete 1977 auf Platz 14. Die bislang höchste Platzierung.

ABBA entern mit ihrem Comeback-Album "Voyage" weltweit die Chartspitzen

© Ludvig Andersson

ABBA in Deutschland

Die ABBA-Mania hat natürlich auch die Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, fest im Griff (wir berichteten ausführlich hier). Fast drei Jahrzehnte nach ihrem Best Of „Gold – Greatest Hits“ (1992) und vier Jahrzehnte nach ihrer letzten Nr.1-Platzierung mit einem Studioalbum („The Visitors“, 1982) ist „Voyage“ auch hierzulande an der Spitze der Hitliste.

Nach nur einer Woche besteigt „Voyage“ besetzen ABBA schon jetzt den Thron der bisherigen Jahrescharts, die final Anfang Dezember veröffentlicht werden. Das Best Of-Album „Gold – Greatest Hits“ kletterte zurück von Rang 85 auf Platz 16. Es ist mit 369 Wochen das am häufigsten platzierte internationale Album bzw. das am zweithäufigsten platzierte Album insgesamt seit Start der Offiziellen Deutschen Charts im Jahr 1977.

Die komplette deutsche Top 100 zusammengenommen wurde nicht so oft verkauft wie ABBAs neues Werk! Hinzu kommt eine besondere Bestmarke: Weltweit hat Deutschland alle Märkte getoppt und ist mit den gesamten „Voyage“-Verkäufen in der Veröffentlichungswoche absolute Weltspitze!

Weitere Länder: „Voyage“ steht in der ersten Woche in Frankreich, Island, Irland, Schottland, Finnland, Dänemark, Belgien, Norwegen und Neuseeland ebenfalls auf Platz 1, in Italien auf Platz 6, in Japan auf Platz 4.

ABBA entern mit ihrem Comeback-Album "Voyage" weltweit die Chartspitzen
Die ABBA-Herren mit Universal-Chef Frank Briegmann sowie Helene Fischer und Zoe Wees vor "Wetten, dass...?" am 6.11.21

Foto: Michael Zargarinejad / Universal Music

„Deutschland ist das ABBA-verrückteste Land“

Frank Briegmann, Oberboss von universal Music in Europa, erklärte in einer Mitteilung: „ABBA knüpfen mit „Voyage“ – selbst 40 Jahre nach ihrem letzten Album – nahtlos an ihre unglaubliche Erfolgsgeschichte als eine der größten Popbands aller Zeiten an. Der beste Album-Start eines internationalen Acts seit 6 Jahren in Deutschland, von null auf eins in den Offiziellen Deutschen Charts und Platin bereits in Woche 1. Besonders freue ich mich, dass Deutschland wohl das ABBA-verrückteste Land der Welt ist, zumindest nach den Album Verkaufszahlen zu beurteilen. Es ist für unser Team – mich eingeschlossen – eine unglaubliche Ehre, einen Beitrag zum neuen Kapitel dieser phänomenalen Weltkarriere zu leisten. Ich gratuliere Agnetha, Anni-Frid, Benny und Björn zum gigantischen Verkaufsstart des neuen Albums und freue mich auf alles, was wir in diesem Kapitel der ABBA Reise noch gemeinsam erreichen wollen.“