ABBA haben Pläne für Deutschland – neue Details zur „Voyage“-Show!

ABBA haben Pläne für Deutschland - neue Details zur "Voyage"-Show!
ABBA haben Pläne für Deutschland - neue Details zur "Voyage"-Show!

© Industrial Light and Magic

09.10.2021 02:03 Uhr

Die Welt im ABBA-Fieber. Am 5. November erscheint das Comeback-Album "Voyage". Und: Die wiedervereinigte Supergruppe soll in Form von Hologrammen mit ihrer aufwändigen Show offenbar auch nach Deutschland kommen.

Anfang des letzten Monats verkündeten ABBA das erste neue Studioalbum nach 40 Jahren und ein technisch bislang einmaliges virtuelles Konzert. Dafür wird eine spezielle Arena in der britischen Hauptstadt gebaut, in der man in ein digitale Konzerterlebnis eintauchen werde.

Dabei werden ja die Sängerinnen Agnetha Fältskog und Anni-Frid Lyngstad und die Singer/Songwriter Benny Andersson und Björn Ulvaeus digital als Avatare ihrer selbst mit einer 10-köpfigen Live-Band auftreten. Am 27. Mai 2022 geht’s los.

ABBA haben Pläne für Deutschland - neue Details zur "Voyage"-Show!

© Industrial Light and Magic

ABBA-Show in London wird um 3 Monate verlängert

Svana Gisla und Ludvig Andersson (Sohn von ABBA-Benny, Foto unten), die Produzenten der technisch extrem aufwändigen Show, haben mit dem US-Branchenmagazin „Variety“ erstmals über die langfristigen Pläne des  bislang beispiellosen Spektakels gesprochen und dabei auch weitere Details zur Show im Londoner Queen Elizabeth Olympic Park verraten.

„Wir wussten ja, dass ABBA populär sind“, so Ludvig Andersson, „aber das war keine Garantie dafür, dass es die Fans so begeistert aufnehmen. Das ist ein schönes Gefühl, aber natürlich auch beängstigend. Die Verantwortung wächst mit jedem verkauften Ticket – so wie es sein sollte.“

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von ?????? ????????? (@ludvigandersson2000)

Nachdem zunächst Eintrittskarten für die ersten drei Monate in London angeboten wurden, werden demnächst weitere drei Monate drangehangen. Svana Gisla sagte dazu: „Wir werden noch eine ganze Weile in London sein.“ Das Gelände der ABBA-Arena ist jedenfalls für fünf Jahre gepachtet, wie ein Insider schon vor einigen Jahren zu berichten wusste.

Gisla, Produzentin von Tour-Filmen über Rammstein, Coldplay, Springsteen Beyonce und Jay Z., sagte weiter: „Es ist natürlich toll, dass die Leute Tickets für etwas kaufen, bei dem sie noch gar nicht wissen, was sie erwartet“.

ABBA haben Pläne für Deutschland - neue Details zur "Voyage"-Show!

Erste Proben mit den ABBAtaren haben begonnen

Unterdessen haben in London die ersten Proben für die bahnbrechende Show begonnen. „Jeder Tag bringt neue alptraumhafte Probleme mit sich, aber wir meistern sie“, scherzt Andersson im Gespräch mit „Variety“. „Es ist, gelinde gesagt, ein Abenteuer.“

Die Leute sollten sich jedoch keine Gedanken darüber machen, ob „ABBA Voyage“ mit den Live-Auftritten aus den 1970ern vergleichbar sei. Der 39-jährige Andersson weiter: „Ich glaube nicht, daß man das so sehen sollte“, sagt er. „Ich meine, es wird unglaublich nah sein – es wird so nah sein, wie es möglich ist. Aber das hier ist mehr als das.“ Etwas geheimnisvoll und kryptisch verrät sie: „Ich glaube nicht, dass man hinkommt und dabei das Gefühl hat, Irgendetwas nahe zu sein, sondern dass man eher an Etwas vorbeigeht und in den Weltraum hinaus reist.“ Das könnte auch das spacige Design der ABBA-Promobilder zum Comeback erklären. Eine Reise zu ABBA – und zurück ins triste Alltagsleben…

Die Setlist des Konzerts wird aus 19 – 22 ABBA-Songs bestehen, entworfen als „eine Setlist für ein Konzert, nicht für eine „Best-of“-Karaoke-Session – es seien nicht nur die ‚ABBA Gold‘-Hits, betonten die Produzenten.

ABBA haben Pläne für Deutschland - neue Details zur "Voyage"-Show!

Hochkarätige Liveband wird gecastet

Die Live-Band wird übrigens mit Unterstützung von James Righton, Mitglied der britischen Indieband Klaxons, zusammenstellt. Bekannt ist bereits, dass der britische Shootingstar Little Boots (Foto unten, eigentlich Victoria Hesketh) mit dabei sein wird.

Die ABBA-Setlist könne sich in Zukunft ändern und die Show kann auch an andere Orte verlegt werden, verrieten die Produzenten weiter. „In bester schwedischer Tradition“ könne man den eigens gebauten Veranstaltungsort zusammenpacken und woanders wieder aufbauen – oder die Shows könnten sogar an mehreren Orten gleichzeitig stattfinden.

Dieses Konzept kennt man ja bereits von der Blue Man Group, allerdings wäre der Aufwand für das ABBA-Konzept ungleich größer. Hier müssten überall vor Ort exzellente Musiker gefunden werden, die als Live-Band mit den ABBAtaren, die ihre Auftritte bereits komplett aufgenommen haben, interagieren können. Allerdings haben schon die „Mamma Mia“-Musicals bewiesen, dass durchaus ABBA-Shows mit gleicher Qualität überall auf der Welt gleichzeitig liefen.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von little boots (@littlebootsmusic)

Deutschland und Australien mit ABBA-Residencies

So hat die ABBA-Produktion offenbar Pläne „ABBA Voyage“ entweder auf Reisen zu schicken oder gleichzeitig ABBA-Residency-Shows an weiteren Destination zu installieren.

Deutschland und Australien (1977 lag ganz Down Under dem schwedischen Popquartett zu Füßen) seien „mögliche zukünftige Ziele“ und auch natürlich Schweden. Selbst die USA sein im Gespräch, dort konnten sich ABBA in den letzten zwei Jahrzehnten etablieren. „Sind ABBA in Amerika beliebt“, fragt Andersson Junior vorsichtshalber…

Der Produzent denkt weiter, glaubt aber nicht, dass sich das Konzept mit der ABBA-Show so einfach kopieren lässt. Andere Bands sollten nicht denken, sie bräuchten nicht mehr zu touren, „wir können das einfach genauso machen“. „Die einzige Chance, daß das ein Erfolg wird, ist, daß ABBA selbst es genau so machen wollen. Sie glauben, daß dies der beste Weg ist, um mit ihren Fans in Kontakt zu treten, sogar besser, als wenn sie selbst vor Ort gewesen wären.“

ABBA haben Pläne für Deutschland - neue Details zur "Voyage"-Show!
Benny Andersson und Bjorn Ulvaeus

IMAGO / PA Images

ABBA-Premiere bei „Wetten, dass…?“

„Einfach ausgedrückt“, so Produzenten Svana Gisla, was die Leute bekommen werden, ist ein ABBA-Konzert. Wir könnten ins Detail gehen, worin dieses Konzerterlebnis besteht und warum es etwas anders ist als jedes andere Konzert – aber im Grunde ist es ein ABBA-Konzert“.

Am 6. November sollen nach Informationen von klatsch-tratsch.de die ABBAtare bei „Wetten, dass…?“ ihre Weltpremiere haben.