Donnerstag, 10. Mai 2018 20:28 Uhr

ABBA: Kommt doch ein ganzes Album? Neuer Mamma-Mia-Clip

Natürlich muss es nicht unbedingt bei nur zwei der angekündigten neuen ABBA-Songs bleiben. Denn wenn die erfolgreich werden, könnten es noch mehr neue Songs werden. Man kennt das ja aus der Branche.

ABBA: Kommt doch ein ganzes Album? Neuer Mamma-Mia-Clip

Foto: WENN.com

Die seit 1982 getrennte schwedische Band hatte kürzlich „I Still Have Faith In You“ und „Don’t Shut Me Down“ angekündigt, das Medienecho rund um die Welt war gewaltig. ABBA-Texter Björn Ulvaeus erklärte nun im Interview mit der ‚Augsburger Allgemeinen‘: „Sie klingen sehr nach ABBA – wir sind ja auch ABBA! Einer von den beiden Songs ist nicht so sehr Disco, er ist im 6/8-Takt komponiert. Aber beide werden Sie als richtige ABBA-Songs wiedererkennen.“

Weitere neue Songs nicht ausgeschlossen

Weiteres neues Material könnte folgen: „Ich schließe weitere neue Songs definitiv nicht aus. (…) Wir wussten ja zunächst wirklich nicht, wie sich das anfühlen würde, wieder zusammen in einem Studio zu stehen. Das war ein Zurück in die alte Zeit, als ob es nie eine Pause gegeben hätte. (…) Dieses Band war noch da und noch genauso stark wie früher. Das fühlten wir alle bei den Aufnahmen. Die Zusammenarbeit lief, wie damals auch, wie am Schnürchen. Da ist etwas sehr Spezielles zwischen uns.“

„When I Kissed the Teacher”

Zu den ABBA-Avataren, die als sogenannte „Abbatare“ auf Tour gehen sollen erklärte der Musiker: „Die werden aussehen wie richtige Menschen, und ich verspreche eins: Unsere vier Avatare werden mit viel Humor und viel menschlicher Wärme auftreten. Das wird auch mehr als nur eine gewöhnliche Bühnenshow sein, in der wir in der Ecke stehen und Musik machen.“

Björn Ulvaeus versteckt sich übrigens in dem gerade veröffentlichten neuen Musik-Clip „When I Kissed the Teacher” zum Film „Mamma Mia! Here we Go Again“.

ABBA: Kommt doch ein ganzes Album? Neuer Mamma-Mia-Clip

Foto: Universal Pictures

Metallica-Cover von „Dancing Queen“

Und noch ein musikalisches Kleinod wollen wir den ABBA-Fans nicht vorenthalten. Rob Trujillo und Kirk Hammett von Metallica versuchten sich bei ihrem zweiten Konzert am 7. Mai in Stockholm am Disco-Klassiker „Dancing Queen“. Die bittere Bilanz: Textunsicherheit und naja, ganz schön aus’m Takt gekommen…

Mit dieser Performance wären die Herrschaften bei Dieter Bohlens DSDS in hohem Bogen rausgeflogen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren