25.05.2013 21:25 Uhr

Britpop-Duo AlunaGeorge: Klingt so die Zukunft des Pop? Jupp!

Die Britenband AlunaGeorge sind mit unfassbar viel Rückenwind und haufenweise Fans an strategisch wichtigen Stellen ins Jahr 2013 gestartet.

Sie waren unter den drei Finalisten für den Critics’ Choice Award bei den BRITs vor wenigen Wochen, und ihr Name durfte auch auf der „Sound of 2013“-Liste von der BBC nicht fehlen (Platz 2), genauso wie in der Pop-Prognose vom Spiegel, wo sie 4. wurden.

Das Independent-Magazin ‚Pitchfork‘, quasi Fans der ersten Stunde, hatten AlunaGeorge schon im November für ihr Festival in Paris engagiert.

Ihre neue Single „Attracting Flies“ (kommt am 28. Juni raus) ist ab sofort im Radio zu hören.

AlunaGeorge, das sind Aluna Francis und George Reid. Aluna schreibt und singt sämtliche Texte und Melodien. George steuert die Produktionen bei, krasse, unheimliche, verführerische, leicht abstrakte und doch eindringliche Klangwelten.

Was den Sound von AlunaGeorge auszeichnet ist leicht erklärt: Die Kombination von Alunas lässig-souveränen, durch und durch britischen Vocals und Georges Beatlandschaften, in denen eben auch Einflüsse wie Warp oder Brainfeeder anklingen, wenn sie so vor sich hin wabern.

Während das Debütalbum „Body Music“ inzwischen im Kasten ist und am 12. Juli erscheint, freut es die beiden sichtlich, wie viel Freiraum ihnen ihr Label Island Records dabei zugesteht: „Wir haben da eigentlich alle Fäden in der Hand“, meint Aluna.

„Die einzige Ansage lautete: Lasst euch Zeit und nehmt ein richtig großes Album auf.“ Womit eine Sache auch für den Rest des Jahres garantiert wäre: Britische Popmusik klang schon seit geraumer Zeit nicht mehr so gut wie in diesem Jahr.

Das Video zur ersten Single „Attracting Flies“ gibt es hier auch schon mal zu sehen.

Fotos: Universal Misic

Das könnte Euch auch interessieren