03.04.2020 22:20 Uhr

Alvaro Soler und Freundin Sofia: Himmlische Hausarrest-Musik

imago images / Agencia EFE

Sofia – so heißt nicht nur der größte Hit von Alvaro Soler (29), sondern auch seine große Liebe Sofia Ellar (26). Die beiden Musiker leben in Madrid – und nutzen die Zeit der Corona-Quarantäne – natürlich: musikalisch. Wie das klingt, gibt es auf Instagram zu hören.

Quelle: instagram.com

Himmlische Hausarrest-Musik

Dort hat das Pärchen gerade den Titel “Barrer a Casa“ veröffentlicht, was so viel heisst wie: „nach Hause kommen“. Es ist ein wunderbarer Song über diese spezielle Zeit, über die Krise. Doch die beiden sind Sonnenschein genug, dass sie uns nicht mit trüben Gedanken zurücklassen, sondern voller Hoffnung über wieder bessere Zeiten singen.“Barrer a Casa“ ist ein Lied über Liebe in Zeiten der Einsamkeit, über Isolation, Quarantäne und gespenstischen Stille, die nur dank Musik wieder lebendig wird.

Alter Schlager wird neue Corona-Hymne

Wie wichtig Musik gerade in Krisenzeiten ist, haben der „Sing meinen Song„-Star und seine Freundin Sofia gerade erst gemerkt. Gemeinsam mit rund 50 anderen spanischen Künstlern, haben die beiden Musiker einen 30 Jahre alten Schlagerhit des Duos „Dúo Dinámico” neu interpretiert. Das Lied „Resistiré“, zu Deutsch „Ich werde standhalten“, wurde bei Youtube nach nur zwei Tagen schon mehr als fünf Millionen angeklickt – und gilt inzwischen in Spanien als Corona-Hymne.

Galerie

Schon fast 11.000 Tote in Spanien

Zu den Klängen der Originalfassung von „Resistiré“ klatschen, tanzen und singen jeden Abend seit Beginn der strikten Ausgangssperre am 15. März Zehntausende an den Fenstern und auf den Balkonen Spaniens. Auch in Altenheimen, Krankenhäusern und Supermärkten wird dazu getanzt.

Mit knapp 118.000 Infektionen und fast 11.000 Toten ist Spanien nach Italien das von der Pandemie am stärksten betroffene Land in Europa.

Das könnte Euch auch interessieren