Donnerstag, 21. Juli 2011 16:54 Uhr

Amy Winehouse stand wieder auf einer Bühne

London. Amy Winehouse ließ sich gestern, 20. Juli, wieder auf der Bühne blicken, als sie ihre Patentochter bei einem Auftritt unterstützte. Die Skandal-Sängerin, die ihre Tour absagte, nachdem sie im vergangenen Monat ein verpatztes Comeback-Konzert in Belgrad gab, trat gemeinsam mit ihrem Patenkind Dionne Bromfield auf. Als diese die Sängerin als besonderen Gast ankündigte, als sie gestern, 20. Juli, im Camden’s Roundhouse sang, erhielt die ‚Back to Black‘-Interpretin trotzdem stürmischen Applaus.

Anstatt mit der 15-Jährigen ihren Hit ‚Mama Said‘ zu performen, bei dem die 27-Jährige sie bereits öfter unterstützt hatte, tanzte Winehouse zu dem Song und hielt die Fans an, das neue Album ihrer Patentochter, ‚Good for the Soul‘, zu kaufen.

Bromfield unterstützte ihrerseits die Band The Wanted bei ihrem Auftritt, den sie im Rahmen des iTunes Festivals gaben. Während ihres Auftritts gab die Band, die aus Max George, Jay McGuiness, Siva Kaneswaran, Tom Parker und Nathan Sykes besteht, einige Hits ihres selbstbetitelten Debüt-Albums zum Besten – darunter auch die Lieder ‚Heart Vacany‘ und ‚Lose My Mind‘.

Die Band, die auch den Comic Relief-Song ‚Gold Forever‘ spielte, eröffnete ihr energiegeladenes Set mit ‚Behind Bars‘ und spielte zwei zurückgenommene Cover. Am Ende der Performance gaben sie die Hits ‚Glad You Came‘ und ‚All Time Low‘ zum Besten. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren