11.11.2013 19:32 Uhr

Andreas Dorau: Der König des Elektro-Schlagers kommt mit neuem Album

Man will es einfach nicht glauben! Andreas Dorau wird im Januar 50!

Daher hat sein umtriebiges Label Bureau B zusammen mit einigen seiner Wegbegleiter beschlossen, dieses Jubiläum angemessen zu feiern und einige Raketen den Pop-Himmel erleuchten lassen.

Im Januar 2014 werden pünktlich zum großen Geburtstag eine Werkschau und ein neues Album erscheinen, dazu wird es zwei zudem große Geburtstagsgalas in Hamburg und Berlin geben.

Unter dem passenden Titel ‚Hauptsache Ich‘ erscheint am 17. Januar 2014 eine Werkschau mit Aufnahmen aus den Jahren 1981-2014 des wahren Königs des Elektro-Schlagers, der schon mit 15 Jahren den NDW-Hit ‚Fred vom Jupiter‘ schrieb. Als besonderes Schmankerl gibt es eine limitierte Auflage mit der Bonus-CD „Silbernes Ich“, auf der eine Sammlung von Raritäten und unveröffentlichten Titeln zugänglich gemacht wird.

In Hamburg und Berlin werden befreundete Künstler zusammen mit Andreas Dorau zur Veröffentlichung zwei furiose Konzertabende auf die Beine stellen. Bedenkt man, mit welchen Kollegen Herr Dorau bisher zusammengearbeitet hat (Sven Regener, Erobique, Stereo Total, Justus Köhncke, Zweiraumwohnung, Maurice Summen (Die Türen), Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen, Egotronic, …), dürften diese Veranstaltungen mit Sicherheit einzigartig werden. Es wurde gemunkelt, dass die legendären ‚Der Plan‘ sich in Originalbesetzung zu diesem Anlass auf die Bühne begeben könnten. Harren wir der Dinge, die da kommen.

Und last-but-not-least hat der Künstler beschlossen, der Nachwelt zu zeigen, dass nicht nur seine vergangenen Produktionen zurecht verehrt werden. In den letzten Monaten hat er seine Weisheit und Kreativität zu einem neuen Album gemorpht: „Aus der Bibliothèque“ ist ein in 13 Songs gestampftes Manifest für das Junggeblieben-Sein und erscheint wie die Werkschau am 17. Januar 2014. Endlich!

Zuletzt erschien 2011 sein wunderbares Werk ‚Todesmelodien‘.

Foto: Söhnke Held