04.11.2019 15:52 Uhr

Andreas Gabalier plant eine Show für 100.000 in München

Foto: Malte Christians

Andreas Gabalier (34) hat Großes vor: Er will am 15. August auf dem Gelände der Münchener Messer das größte Konzert spielen, das jemals in München stattfand. Dabei will der selbsternannte Volks-Rock´n´Roller eine Show vor 100 000 Menschen spielen.

Der Österreicher will dafür eine Art Festival mit Rundum-Volksfest-Charme aus dem Boden stampfen und das damit ganz neue Dimensionen aufzeigen soll.

Andreas Gabalier plant eine Show für 100.000 in München

Foto: PR

Eine große Vision

Damit die Massen den Lederhosentragenden Gabalier auch eindrucksvoll sehen können, soll es ersten Planungen nach eine riesige Bühne geben, die bis zu 150 Meter breit werden soll. Das muß man ja dann auch erstmal bespielen. Klassische Open-air Bühnen sind in der Regel zwischen 30 und 70m breit. Das Ganze trägt den originellen Titel „Andreas Gabalier Show 2020“.

Um das Event noch etwas volksfestmäßiger zu gestalten, hat Andreas Gabalier auch schon eine genaue Vorstellung worauf sich seine Fans zusätzlich freuen können: „Wir bauen ein riesengroßes Fan-Festival auf hier auf der Messe München, mit Programm von früh bis spät, mit Vergnügungspark, Biergärten, Fanmeile, altem Handwerk und großem Cateringbereich.“

Andreas Gabalier plant eigenes Riesenfestival in München

Foto: PR/Leutgeb Entertainment

Allerdings kennt der „I sing a liad für di“-Sänger auch noch Momente, in denen er vor einem wesentlich kleineren Publikum spielen musste, wie er verrät. So kann er sich an einen vergangenen Auftritt in München erinnern. „In der Fraunhofer Schoppenstubn – mit fünf Zuschauern, die eher unfreiwillig da waren…“

Das könnte Euch auch interessieren