20.04.2018 20:33 Uhr

Andreas Kümmert meldet sich mit neuem Album zurück

Andreas Kümmert bestach durch zwei sehr publikumswirksame Meilensteine in seiner Karriere. Ende 2013 gewann er die dritte Staffel der Castingshow ‚The Voice of Germany‘ und im März 2015 gewann er den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2015. Und sagte dann: Ich geh da nicht hin.

Foto: Eddi Hüneke/Universal Music

Kümmert ist ein Getriebener. Ein ständig Suchender. Nach der Wahrheit. Nach Inspiration. Nach echten Gefühlen. Und natürlich nach sich selbst. Eine Forschungsreise, die Andreas Kümmert schon in frühen Jahren begonnen hat und die ihn nach diversen Höhen und Tiefen nun zur nächsten Etappe führt: Einem neuen Album. „Lost And Found“ wird es heißen und soll am 1. Juni 2018 erscheinen. Die erste Single daraus, „Keep My Heart Beating“, ist heute erschienen.

Auf „Keep My Heart Beating” entfernt sich Andreas Kümmert einen ganzen Schritt weit von seinen einstigen Singer/ Songwriter-Wurzeln, um sich einer genreübergreifenden Vielfalt neuer und moderner Einflüsse zu öffnen: Angefangen bei swingendem Neo-Soul, über Funk, bis hin zu großer Popmusik und gefühlvollen Gospel-Einflüssen spannt er seinen stilistischen Bogen – das alles jedoch, ohne sich selbst untreu zu werden.

Frischzellenkur für seinen Sound

Mit Unterstützung der beiden Produzenten Jules Kalmbacher (Tim Bendzko, Mark Forster, Xavier Naidoo) und Jens Schneider (Max Giesinger, Joris, Wincent Weiss) hat der Vollblutmusiker seine markante, sofort wiedererkennbare Soundästhetik einer Frischzellenkur unterzogen, die seine enorme Weiterentwicklung als Songwriter und Texter spiegelt, der sich heute auch in poppigen Klanggefilden hörbar wohl fühlt. Erstmalig seit Release seines 2012er Debütalbums „The Mad Hatter‘s Neighbour“ entstanden sämtliche Lyrics und alle musikalischen Kompositionen im absoluten Alleingang.

Foto: Eddi Hüneke/Universal Music

„Ich habe in der letzten Zeit viele Songs geschrieben, die einfach nicht gut genug waren“, so Andreas Kümmert über seinen kreativen Entwicklungsprozess. „Ich habe hart an mir gearbeitet und mich bis zum Maximum unter Druck gesetzt. Mit dem Song `Keep My Heart Beating` ist schließlich irgendwann der Knoten geplatzt. Ich habe erkannt, dass die Musik die treibende Kraft in meinem Leben ist. Sie lässt mein Herz schlagen. Ich gehe heute auf eine viel unverkrampftere Art mit meinen Stücken um und möchte beweisen, dass ich nicht nur ein guter Sänger, sondern auch ein ebenso guter Songwriter bin.“

Auf „Lost And Found“ macht der süddeutsche Musiker Zwischenstation an einem ebenso ungewöhnlichen wie auch ungewohnten Ort, um sich dem Publikum von einer völlig neuen Seite zu zeigen. Einer Seite, die komplett anders als all das klingt, was man bisher von dem 31-jährigen Blues-Musiker gehört hat. Sein nächster Entwicklungsschritt auf der Suche nach Antworten. In erster Linie auf seine drängendste Frage: Wer ist Andreas Kümmert?

Das könnte Euch auch interessieren