15.08.2020 19:53 Uhr

Annett Louisan singt „Hello“ von Lionel Richie

Annett Louisan covert auf dem Album "Kitsch" ihre Lieblingsballaden. Listigerweise unterzieht sie die Songs bei dem Recycling einer bemerkenswerten Frischzellenkur.

imago images / localpic

Am 21. August erscheint das neue Album „Kitsch“ von Annett Louisan. Gerade hat die 43-Jährige einen weiteren Vorboten veröffentlicht: „Hello“ von Lionel Richie.

Der Song stammt aus dem Jahr 1984 und wurde zu einem Welthit. Und: Die Single war Richies dritter Nummer-eins-Hit in den USA als Solokünstler.

„Hello“ wurde selten gecovert

Lionel Richies Welthit wurde in der Vergangenheit sehr selten gecovert. „Die Beatles oder die Stones zu covern, das macht jeder,. Aber an solche songs traut sich kaum jemand ran“, erklärte die beliebte Sängerin. Ihr „Hello“ zeigt, dass Mut sich lohnt: Entrückt klingt der Song bei Louisan so, als würde er einem in dem flüchtigen Moment zwischen Schlaf und Aufwachen im Kopf kommen und beim Start in den Tag begleiten.

„Kitsch“ mit vielen Welthits

Auf dem Album „Kitsch“ covert die Sängerin stylisch und hochwertig die wirklich ganz großen Kommerz-Hits – von besagtem „Hello“ über „Reality“ bis hin zu Marianne Rosenbergs „Marleen“. Die Liste ist lang und zieht sich über einige Hit-Jahrzehnte. Die Platte heißt „Kitsch“ und der Name ist Programm!

Zur Album Veröffentlichung wird es auch vier großartige Musikvideos geben.

Verneigung vor den Originalen

„Das Album ist für mich eine zärtliche Verneigung vor Künstlerinnen und Künstlern aus unterschiedlichen Generationen und vor deren Song, denen alle eine Gemeinsamkeit innewohnt, uns zu berühren, und zwar in unterschiedlichen Gefühlslagen“, so Annett. „Ich habe mit meinen Versionen die in den Titeln verborgenen Botschaften versucht zu erfühlen, und die Songs auf meine Art und Weise mit aller Wertschätzung interpretiert und mir emotional zu Eugen gemacht.“

Annett Louisan singt "Hello" von Lionel Richie

SonyMusic

Galerie

Annett Louisan „Kitsch“: Die Trackliste

1. Hello 3:49
2. Bitter Sweet Symphony 4:02
3. I Want It That Way 3:19
4. Bungalow 5:23
5. (I Just) Died In Your Arms 3:18
6. Words 3:38
7. Eternal Flame 3:27
8. Friday I’m In Love 2:50
9. Atemlos durch die Nacht 3:58
10. Nights In White Satin 4:08
11. Marleen 5:03
12. Reality 4:43
13. Torn 3:30
14. Somewhere Over The Rainbow 3:09
15. Bungalow (Single Edit) 3:23

Das könnte Euch auch interessieren