Top News
Mittwoch, 29. Mai 2019 17:10 Uhr

Antonia: Darum heißt ihr Song auf deutsch „Töte mich!“

Foto: Alex Chitu

Allmählich kommt auch der langerwartete Sommer und für den dazugehörigen Soundtrack gibt es schon einige heiße Anwärter. Dabei hat auch Antonia  (Nein! Nicht die aus Tirol) ganz gute Chancen und sie schickt wohl den ungewöhnlichsten Anwärter ins Rennen.

Antonia: Darum heißt ihr Song auf deutsch

Foto: Alex Chitu

Nicht nur, dass das Lied auf Spanisch „Mátame“ also „Töte mich“ heißt – das Lied mit dem sommerlichen Latino-Rhythmus wurde bereits im Winter ein echter Hit im Su?den Europas, allen voran Rumänien wo es im Februar die #1 der Charts erreichte. „Töte mich… mit deinem Lächeln“ haucht die in den USA aufgewachsene Musikerin lasziv ins Mikrophon, doch vielmehr ist es wohl Antonia selbst, die andere mit ihrem Blick verfu?hrt.

Die Mischung aus sexy und lustig

Die 29-jährige Amerikanerin mit rumänischen Wurzeln hat sich mit ihrem Stil und einem immer wieder provozierenden Look Millionen Follower auf Facebook, Instagram und Youtube erspielt. Über 16 Millionen Menschen haben das Video zu „Mátame“ bereits gesehen, obwohl der Song bislang nur in Europas Süden bekannt ist.

Dies duürfte sich nun ändern. Denn auch 7 Millionen Deutsche haben Antonia bereits auf Youtube gesehen und „Mátame“ hat mit seinem coolen Latino-Beat, den markanten Trompeten und nicht zuletzt einem umwerfenden Video alle Zutaten für einen Sommerhit.

Quelle: instagram.com

„Das Video ist exakt genau, wie ich es haben wollte. Die Mischung aus sexy und lustig mit sehr vielen verschiedenen Looks. Genau so mag ich das!“ sagt Antonia zu dem Clip, der im Suter Palace Heritage Hotel gedreht wurde, dem Luxus-Hotel des Architekten Adolf Gustav Suter, in dem auch Beyoncé und Enrique Iglesias bereits logierten – sicher nicht die schlechtesten Vorzeichen für einen weltumspannenden Sommerhit.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren