Sonntag, 18. März 2018 08:27 Uhr

Aretha Franklin sagt ihre Shows ab

Aretha Franklin muss ihre geplanten Auftritte absagen. Das Management-Team der legendären Queen of Soul hat in einem Statement am Freitag (16. März) bestätigt, dass die 75-jährige Sängerin Ende März nicht wie geplant in New Jersey auf der Bühne stehen wird.

Aretha Franklin sagt ihre Shows ab

Foto: WENN.com

Auch ein Auftritt in New Orleans fällt ins Wasser. In dem Statement steht zu lesen: „Aretha Franklin wurde von ihrem Arzt geraten, nicht auf Tour zu gehen und in den nächsten zwei Monaten auszuruhen. Sie ist sehr enttäuscht, dass sie dieses Jahr nicht wie geplant in New Orleans beim ‚Jazz & Heritage Festival‘ auftreten wird.“

Festival-Organisatoren sollen bereits bestätigt haben, dass Rod Stewart Aretha auf der Bühne ersetzen wird. In einem Biopic über das Leben der ‚Respect‘-Interpretin soll derweil Jennifer Hudson die Hauptrolle übernehmen.

Film soll kommen

Die „First Lady of Soul“ höchstpersönlich soll den ‚Dreamgirls‘-Star für die Rolle auserkoren haben. Laut ‚Deadline‘ wurden die Neuigkeiten von Label-Manager Clive Davis auf einer Pre-Grammy-Party verkündet, bei der Hudson auftrat. Die 36-Jährige performte anschließend vor einem starbesetzten Publikum die legendären Aretha Franklin-Hits ‚Think‘ und ‚Respect‘. Bereits seit 2011 sind Planungen über eine Verfilmung von Franklins Leben und Schaffen bei MGM in Arbeit. Die Musikkarriere der Soul-Queen umfasst stolze sechs Jahrzehnte.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren