Dienstag, 2. April 2019 20:16 Uhr

Ariana Grande: Hat sie sich hiermit geoutet?

Jetzt wird unter den Ariana-Grande-Fans gemunkelt: ist sie bisexuell? In ihrem neuen Song “Monopoly” singt die 25-jährige jedenfalls “I like women and men (Yeah)”, viele Fans fragen sich jetzt – ist das schon ein Statement?

Ariana Grande: Hat sie sich hiermit geoutet?

Foto: WENN.com

Die amerikanische Sängerin ist gerade auf ihrer Tour “Sweetener” und überraschte mit der Veröffentlichung ihres neuen Musikvideos “Monopoly”. Für Gesprächsstoff sorgt allerdings ihr Songtext, in dem sie verrät, dass sie Männer und Frauen mag. Eine Stellungnahme gab es von der schönen Amerikanerin bislang noch nicht dazu. Viele Fans wollten es aber trotzdem wissen und fragten einfach mal bei der Kollegin Victoria Monet nach, die mit ihr den Song produziert hatte. Diese meinte nur dazu: “Sie hat gesagt, was sie gesagt hat.” Victoria hatte sich im November als bisexuell geoutet und so fragen sich jetzt viele, ob Ariana mit “Monopoly” auch ein Coming Out plant. Abwegig wäre es nicht, denn Grande unterstützt schon seit vielen Jahren die LGBTQ-Gemeinde.

Was steckt wirklich dahinter?

Da es seit längerer Zeit etwas ruhiger um die Sängerin geworden ist stellt sich die Frage: Ist das nur eine PR Strategie? Die Bisexuellen-Nummer ist schließlich eine uralte Masche im Showbiz.

Bis vor kurzem war Grande noch mit dem amerikanischen Comedian Pete Davidson (24) verlobt. Nach der geplatzten Verlobung veröffentlichte sie einen Song, in dem sie sich über die Beziehung zu ihrem Verflossenen auslässt und Vergleiche zu anderen männlichen Liebschaften zieht. Bisher zierten nur Ex-Freunde die Liebes-Agenda der süßen Sängerin – kommen jetzt auch Ex-Freundinnen ins Spiel oder wird hier nur die Werbetrommel gerührt?

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren