07.09.2020 21:02 Uhr

Ariana Grande ist jetzt nur noch Backgroundsängerin

Huch, vertauschte Welt: Zara Larsson wird einen Song veröffentlichen, auf dem Ariana Grande als Background-Sängerin zu hören ist. Wie kann das denn sein?

imago images / Runway Manhattan

Die schwedische Popsängerin Zara Larsson hatte vor kurzem enthüllt, dass sie ihre Kollaborationen mit der „Thank U, Next“-Künstlerin und Ed Sheeran von ihrem anstehenden Album gestrichen hat.

Der Song soll releast werden

Die Blondine würde es jedoch gut finden, den Track, auf dem Ariana zu hören ist, zu veröffentlichen, obwohl es für ihre Fans schwierig sein wird, ihre Stimme zu erkennen.

Zara enthüllte gegenüber der „Wired“-Kolumne der „Daily Star“-Zeitung: „Wir nahmen diesen schonungslosen Backing-Gesang auf der Treppe auf. Ich könnte diesen Song veröffentlichen, aber ihr werdet ihre Stimme inmitten all dem Gesang nicht erkennen können.“

Quelle: instagram.com

Songs mit Ariana und Ed gestrichen

Die 22-Jährige hatte zuvor Tracks mit Ariana Grande und Ed Sheeran aufgenommen, entschied sich jedoch dazu, dass sie keine Kollaborationen auf die neue Platte packen möchte, die der Nachfolger ihres „So Good“-Debütalbums aus dem Jahr 2017 ist und den Titel „Poster Girl“ trägt.

Quelle: instagram.com

Galerie

„Sorry, an die Ariana-Fans!“

Die Schönheit fügte hinzu: „Ich weiß nicht, ob ich ihn auf das Album packen werde, derzeit ist er nicht mit dabei. Außerdem, sorry an die Ariana-Fans, ihr werdet sie dadrauf nicht wirklich hören können, weil wir einen Gang-Gesang aufnahmen, also es singen gleichzeitig zehn Leute. Aber sie ist so süß. Es ist ein wirklich guter Song. Darin geht es darum, dass man sich nicht in bester Form fühlt, ängstlich ist und sich manchmal wünscht, jemand anderes zu sein.“

Quelle: instagram.com

Es ist nicht das erste Mal

Auf die Frage, ob es schon einmal vorkam, dass sie sich von Songs verabschieden musste, enthüllte die blonde Schönheit der „Bizarre“-Kolumne der „The Sun“-Zeitung:

„Genau, das habe ich ein paar Mal getan. Es ist so traurig, wenn man an all die Songs denkt, die niemals veröffentlicht werden. Ich habe vielleicht zwei oder drei, die es schafften, doch von den meisten der Lieder habe ich mich verabschiedet. Ich bezweifle, dass die [2019 Single] ‚All The Time‘ es auf die Platte schaffen wird.“

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren