22.10.2018 20:46 Uhr

Ashanti: Nur 24 Leute wollten sie sehen

Autsch! Das tut weh: Anfang der 2000er füllte Ashanti (38) ganze Stadien – jetzt noch nicht mal mehr ein Cafe! Ein ganz schön tiefer Fall. Und damit herzlich Willkommen zu unserer beliebten Sparte „Lebt denn der alte Holzmichel noch?“ beziehungsweise „Was macht eigentlich …?“

Foto: Apega/WENN.com

Ab 2002 brach Ashanti Shequoiya Douglas, wie sie bürgerlich hieß, sämtliche Rekorde: Keine Frau hatte so viele Top 10 Songs gleichzeitig in den Charts wie sie und auch so verkauften sich ihre Platten wie geschnitten Brot. Ihre Hits wie „Always on Time“ gemeinsam mit Ja Rule (42) oder „What’s Luv?“ gemeinsam mit Fat Joe (48) gelten noch heute als echte Klassiker.

Haben Beyonce und Rihanna sie vertrieben?

Doch mit der steigenden Beliebtheit von Beyonce (37), Ciara (32) und Rihanna (30) und dem sinkenden Einfluss ihres – damals legendären – Label „Murder INC„, verschwand auch Ashanti immer mehr von der Bildfläche. Schlussendlich machte sie eigentlich nur noch durch ihre On/Off-Beziehung mit Rapper Nelly (43) Schlagzeilen.

Quelle: instagram.com

Von 2500 Plätzen wurden nur 24 verkauft

Jetzt kam es aber richtig schlimm: Ihr Konzert  Am 25. Oktober zum Semesterstart in der New Yorker “Stony Brook University” musste jetzt abgesagt werden. Der Grund: Es wurden gerade mal knackige 24 Tickets verkauft! Peinlich, wenn man sich vor Augen führt, dass diese Halle für mehr als 2500 Leute ausgelegt ist.

Quelle: instagram.com

Die elende Zweite

Doppelt wehtun dürfte die Tatsache dass Ashanti zudem nur als zweite Wahl für das Konzert gebucht wurde,  nachdem – die in den USA ziemlich erfolgreiche – Sängerin Teyana Taylor (27)  aufgrund “unvorhersehbaren Ereignissen” kurzfristig absagen musste.

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren