Samstag, 9. November 2019 08:41 Uhr

Ava Max holt sich für neuen Song „Tabú“ Spanien-Superstar Pablo Alborán

Foto: Warner Music

Da haben sich zwei gefunden: Pablo Alborán, erfolgreichster Künstler seines Heimatlandes Spanien, und Ava Max aus den USA, mit Singles wie „Sweet But Psycho“, „So Am I“ und „Torn“ einer der absoluten Pop-Durchbruchstars der letzten Monate, machen erstmals gemeinsame Sache und veröffentlichen heute ihren Song „Tabú“.

Bereits in den vergangenen Tagen ließen Pablo Alborán und Ava Max ihre Fans mit geheimnisvollen Illustrationen rätseln – jetzt haben der europäische Künstler und der US-Superstar enthüllt, was hinter all dem steckt: Diesen Sommer nahmen Pablo und Ava ein kraftvolles zweisprachiges Duett namens „Tabú” auf.

Ava Max holt sich für neuen Song "Tabú" Spanien-Superstar Pablo Alborán

Foto: Warner Music

Zwei Welten

Das dazugehörige Video wurde dann etwas später nachgedreht. Pablo Alborán ist der erfolgreichste Künstler seines Heimatlandes Spanien. Seine jüngste Welttournee war in jeder einzelnen Stadt ausverkauft, darunter seine allererste Show in der Londoner Royal Albert Hall und im Theatre L’Olympia in Paris.

Darüber hinaus ist er nunmehr das sechste Jahr in Folge der meistverkaufte Künstler in Spanien – eine Bestmarke, die für die Branche ebenso wie für andere Künstler eine Messlatte legt. Auf dem internationalen Parkett wurde er bislang für zwei Grammys und nicht weniger als 17 Latin Grammys nominiert, dazu kommt eine lange Liste von Awards in Spanien und Lateinamerika.

In seinem neuen Track teilt sich Pablo die Bühne nun mit Ava Max. Sie ist auch sein Co-Star im mächtigen Video, das mühelos als Kurzfilm durchgehen kann. Ava etablierte sich in den vergangenen 12 Monaten mit drei aufeinanderfolgenden Hits als internationales Phänomen. „Sweet But Psycho”, „So Am I” und ihre aktuelle Single „Torn” kommen zusammen auf über 1 Milliarde Streams und über 18 Millionen monatliche Hörer auf den digitalen Plattformen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren