Dienstag, 5. Februar 2019 13:05 Uhr

Ava Max: „Ich dachte wirklich, ich drehe durch!“

Foto: WMG

Ava Max ist eine wahre Powerfrau. Die 25-Jährige mit albanischen Wurzeln ist mit ihrer neuen Single „Sweet but Psycho“ bis nach ganz oben in den Single-Charts aufgestiegen. In dem Song geht es um ein Mädchen, das ihren Freund beim Fremdflirten erwischt und danach zu seinem ganz persönlichen Albtraum mutiert.

Ava Max: "Ich dachte wirklich, ich drehe durch!"

Foto: WMG

Ava Max klärt im Gespräch mit dem Magazin „Joy“ auf, dass wir alle den Song total falsch verstanden haben: „In dem Song ist nicht das Mädchen psycho drauf, der Junge gibt ihr nur das Gefühl. Sie fühlt sich total missverstanden und denkt deshalb, dass sie durchdreht. Eigentlich ist sie aber eine superstarke Frau, die zu dem steht, was sie tut! Der Typ versteht es nur nicht.“

„Mein Ex hat mich manchmal total verrückt gemacht“

Auch Ava selber hatte dieses Problem schon einmal: „Mein Ex hat mich manchmal total verrückt gemacht. Ich hab rausgefunden, dass er mich anlügt, und da bin ich ausgeflippt und habe die Welt nicht mehr verstanden. Ich dachte wirklich, ich drehe durch!“

Quelle: instagram.com

Trotzdem sollte man in dieser Situation niemals klein beigeben, so die 25-Jährige: „Für mich zeigt das Stärke. Klar, seine Meinung zu sagen, auch wenn es manchen Leuten vielleicht nicht passt und sie dich für verrückt erklären, ist nicht leicht. Du bleibst dir aber selbst treu – und das ist das Wichtigste!“

Quelle: instagram.com

Woher die Sängerin diese Kraft nimmt, verrät sie auch: „Ich hatte eine wahnsinnig starke Mom an meiner Seite, die mir beigebracht hat, zu mir selbst zu stehen und immer meine Meinung zu sagen. Ihr verdanke ich alles!“

Anderen Mädels, die sich in ihrer Beziehung missverstanden fühlen, rät Ava folgendes: „Macht einen Cut! Niemand sollte das durchmachen. Wir haben alle eine gesunde, glückliche Beziehung verdient!“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren