Samstag, 21. April 2018 20:42 Uhr

Avicii: Das sagt die Polizei – Tausende versammeln sich in Stockholm

Der überraschende Tod von Star-DJ Avicii bestimmte die Schlagzeilen des Tages. Der schwedische Musiker wurde nur 28 Jahre alt. Die Umstände seines plötzlichen Todes bleiben nebulös. Wie ist der Stand der Dinge am Samstagabend?

Avicii: Das sagt die Polizei - Tausende versammeln sich in Stockholm

Foto: Lia Toby/WENN.com

Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichem Namen hieß, war am Freitag in Maskat, der Hauptstadt des Oman, tot aufgefunden worden, wie seine Sprecherin Ebba Lindqvist mitteilte. „Die Familie ist am Boden zerstört, und wir bitten alle, ihr Bedürfnis nach Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit zu respektieren.“ Weitere Informationen wolle man nicht herausgeben.

Die Polizei in dem arabischen Staat vermutet laut einem Bericht des schwedischen Rundfunksenders SVT kein Verbrechen. „Wir haben alle Informationen, wir wissen, was geschah, aber wir werden es nicht an die Öffentlichkeit geben“, wurde ein Polizeisprecher am Samstag von SVT zitiert. Er ergänzte, dass nicht nach Verdächtigen gesucht werde.

Avicii hielt sich laut der Zeitung „Times of Oman“ in der omanischen Hauptstadt Maskat mit Freunden in einem Fünf-Sterne-Hotel auf. Das Blatt zitierte den omanischen DJ Maitrai Joshi, der sich mit dem Weltstar noch wenige Tage vor seinem Tod in dem Ressort unterhalten hatte. „Avicii war dort untergebracht, aber sie wollten am nächsten Tag in die Randgebiete (des Omans) reisen.“ Joshi sagte der „Times of Oman“, dass Bergling auf ihn nicht den Eindruck gemacht habe, krank zu sein.

Hotelmanagement äußert sich

Berglings Bruder David, ein schwedischer Hotelmanager, sei inzwischen im Oman eingetroffen, hat sich in einer Hotelanlage in der Nähe des Muscat Hills Resorts einquartiert, wo Avicii zu Tode kam. Das berichtet u.a. die Zeitung „Espressen“.

Quelle: instagram.com

Auch das Hotelmanagement hat sich derweil via Instagram geäußert: „Aufgrund des Datenschutzes können wir keine Details über unsere Gäste herausgeben. Wir können bestätigen, dass Avicii das Muscat Hills Resort besucht hat. Während seines Aufenthalts war er extrem nett zum Personal und er verhielt sich wie jeder anderer unserer Gäste. Avicii schien definitiv frohen Mutes gewesen zu sein, er genoss die Zeit hier, und er war auch sehr freundlich mit allen. So sehr wir uns über seinen Aufenthalt freuten, so traurig sind wir, all die traurigen Nachrichten zu lesen.

Prinz Carl Philip gibt Erklärung ab

In Stockholm legten einige Discos und Nachtclubs um Mitternacht eine Schweigeminute zum Gedenken an den Musiker ein. „Wir wollten Tim ehren, er hat unsere Tanzflächen jahrelang mit Musik versorgt“, zitierte die Zeitung „Aftonbladet“ den Nachtclubbesitzer Robert Hållstrand. Der schwedische Prinz Carl Philip und seine Frau, Prinzessin Sofia, erklärten: „Er machte unsere Hochzeit mit seiner fantastischen Musik unvergesslich.“ Avicii hatte auf der Hochzeitsparty im Juni 2015 gespielt. Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven postete auf Instagram: „Er war einer von Schwedens größten Musikern der heutigen Zeit.“

Tausende Fans haben sich am Samstagabend auf dem Sergels Torg, einem Platz im Zentrum Stockholms verabredet, um ihrem Landsmann zu gedenken.

Avicii kommt aus einer sehr berühmten Familie in Schweden. Seine Mutter, Anki Liden, und ein weiterer Bruder sind beide Schauspieler. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren