Dienstag, 24. April 2018 11:06 Uhr

Avicii: Familie zeigt sich tief bewegt von Anteilnahme

Drei Tage nach dem Tod von Avicii meldete sich die Familie des schwedischen Musikers mit einem Statement. Darin bedankten sich die Angehörigen von Tim Bergling, wie der DJ bürgerlich hieß, für die große, weltweite Anteilnahme.

Avicii: Familie zeigt sich tief bewegt von Anteilnahme

Foto: WENN.com

In der Erklärung, die u.a. auch ‚Variety‘ verbreitete, heißt es: „Wir möchten Ihnen für die Unterstützung und die liebevollen Worte über unseren Sohn und Bruder danken. Wir sind so dankbar für jeden, der Tims Musik liebte und wertvolle Erinnerungen an seine Lieder hat. Danke für all die Initiativen, die Tim zu Ehren veranstaltet wurden, mit öffentlichen Versammlungen, Kirchengeläut, Ehrungen bei Coachella und Schweigeminuten auf der ganzen Welt. Wir sind dankbar für die Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit. Unser Wunsch ist, dass es so weitergeht.“

Leichnam wird überführt

Avicii war am letzten Freitag in einer Hotelanlage in Maskat, der Hauptstadt des Oman, aufgefunden worden. Er wurde nur 28 Jahre alt. Über die Todesursache drangen bis heute keinen Informationen durch.

Bei einer Autopsie sei nichts Verdächtiges gefunden worden, vermeldete der Sender SVT unter Berufung auf Polizeikreise. In einer Erklärung hieß es: „Wir haben alle Informationen, wir wissen, was passiert ist, aber wir geben es nicht an die Medien weiter“. Der Leichnam sei zur Überführung nach Schweden freigegeben worden.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren