Freitag, 18. Mai 2018 18:51 Uhr

Backstreet Boys: „Wir sind keine Nostalgie-Band“

Die Backstreet Boys wollen nicht in der Vergangenheit leben. Keine 90er-Party vergeht, auf der nicht die größten Hits der Boyband gespielt werden. Die fünf Jungs kennt und liebt man für Songs wie ‚I Want It That Way‘, ‚Show Me The Meaning of Being Lonely‘ und ‚Everybody‘.

Backstreet Boys: "Wir sind keine Nostalgie-Band"

Foto: DJDM/WENN.com

Gerade veröffentlichte die Gruppe ihre erste Single seit 2013, ‚Don’t Go Breaking My Heart‘. Wie Bandmitglied Howie Dorough erklärt, versuchen die Musiker auch weiterhin, sich ständig neu zu erfinden und ihre Fans mit kreativen Ansätzen zu überraschen. „Ich glaube, dass es sehr einfach für uns wäre, uns in eine Nostalgieband zu verwandeln. Die Mehrheit unserer Fans will unsere größten Hits hören, wenn sie zu unseren Shows kommt, weil sie damit Erinnerungen verbindet. Aber wir versuchen, nie still zu stehen“, schildert der 44-Jährige.

Der typische Sound bleibt wichtig

Trotzdem wollen die ‚Incomplete‘-Interpreten ihren ursprünglichen Sound nicht zu kurz kommen lassen und die Balance zwischen neuen und alten Elementen schaffen. „Wir versuchen immer, dass alles vertraut ist für die Fans. Uns ist es wichtig, einen charakteristischen Sound zu haben und diese Harmonien zu haben“, sagt der Sänger im Gespräch mit der ‚Official Charts Company‘.

Den neuen Track beschreibt er folgendermaßen: „Für mich hört er sich wie ein Song an, der aus ‚Stranger Things‘ sein könnte. Er hat diesen Throwback-Sound der späten 80er und 90er, der zurückgekommen ist.“ Das Verhältnis zu seinen Bandkollegen bezeichnet Dough als eine Art „Ehe“: „Wir haben unsere Höhen und Tiefen, unsere Momente. Aber wie bei jeder Ehe sprichst du dich aus und kommunizierst. Wir wollen alle gewinnen, also versuchen wir, weiterhin gute Musik zu machen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren