Montag, 24. Dezember 2018 15:47 Uhr

Band „Seventeen“: Sänger überlebt als Einziger. Ehefrau vermisst

Der Clip ging via Twitter um die Welt: Beim Tsunami in Indonesien spielte die Rockband Seventeen gerade auf einer Party am Strand, als die Todeswelle kam. Nur der Sänger überlebte.

Band "Seventeen": Sänger überlebt als Einziger. Ehefrau vermisst

Foto. Seventeen/Facebook

Riefian Fajarsyah (35) Sänger der fünfköpfigen Band trat mit seinen Kollegen am Samstagabend (Ortszeit) im „Tanjung Lesung Beach Resort“ an der Sunda-Meerenge im Westen von Java auf. Die vierköpfige Gruppe spielte gerade ihren zweiten Song, plötzlich rollte eine todbringende Monsterwelle hinter der Bühne zu, wie ein Video zeigt, das auf Twitter gepostet worden war.

Ursache war ein Ausbruch des Vulkans Anak Krakatau, der einen gigantischen Unterwasser-Erdrutsch nach sich zog. Dadurch wurde ein Tsunami ausgelöst.

Ehefrau feierte 26. Geburtstag

Sänger Riefian Fajarsyah – bei seinen Fans bekannt als Ifan – berichtete im lokalen TV-Sender ‚One‘ über den Moment: „Auf einmal krachte eine große Welle von hinten auf die Bühne“. Danach habe er danach im Wasser getrieben, um sich herum schwammen viele Tote. „Ich hätte nicht gedacht, dass ich es zum Strand schaffe. Ich fühlte, dass ich im Meer bin und sterben werde.“

Quelle: instagram.com

In einem Video auf Insta berichtet Ifan nun, dass er der einzige Überlebende der Band sei. Drei Bandkollegen und zwei Crew-Mitglieder, darunter der Band-Manager, sind tot. Als er den Clip postete wusste er allerdings noch nicht, dass der Schlagzeuger auch unter den Toten ist. Da bat er seine Fans für die von der Riesenwelle mitgerissene Frau und die Bandmitglieder zu beten. Ifans Ehefrau Dylan, die am Samstag ihren 26. Geburtstag feierte, befindet sich unter den Vermissten.

Quelle: instagram.com

Bei Insta postete der Sänger verzweifelt ein Foto von einem gemeinsamen Paris-Urlaub und schrieb dazu: „Heute ist dein Geburtstag und ich möchte dir persönlich gratulieren. Komm schnell nach Hause, mein Liebling.“ Dylans Schicksal ist zur Stunde noch ungewiss.

Bislang wurden 373 Tote offiziell bestätigt, 128 Personen werden noch vermisst.

Die Band wurde vor 19 Jahren gegründet und veröffentlichte sechs Alben. (PV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren