Ben Zucker ist wieder da! Das Interview zum neuen Album „Jetzt erst recht!“

Ben Zucker ist wieder da! Das Interview zum neuen Album "Jetzt erst recht!"
Ben Zucker ist wieder da! Das Interview zum neuen Album "Jetzt erst recht!"

© Ben Wolf

27.02.2021 20:15 Uhr

Gerade veröffentlichte Ben Zucker die neue Single „Guten Morgen Welt“. Die ist Vorbote für sein neues Album „Jetzt erst recht“. Wir haben mit ihm gesprochen.

Die unfreiwillige Auszeit 2020/21 hat der sympathische Berliner Popstar genutzt, um hart an sich zu arbeiten, neue Songs zu schreiben. Am 16. April erscheint sein neues Album „Jetzt erst recht!“. Das neue Werk wird nicht nur als Standard-CD, sondern u.a. auch in der limitierten „Zuckerdosen-Edition“ erscheinen.

Die Botschaft des 37-Jährigen: Alle Hürden im Leben als Gelegenheit betrachten, um zu wachsen und sich mutig neuen Herausforderungen entgegenzustellen. Paul Verhoben hat mit Ben Zucker geplaudert.

© Ben Wolf

„Guten Morgen, Welt“ ist eine überaus optimistische Hymne mit Ohrwurmpotenzial. Was ist die Geschichte dahinter?

Also es ist schon so eine Art Aufbruchstimmung und positive Energie, die ich in die Welt hinaustragen möchte und ich wollte anhand einer Reise die vielen Möglichkeiten aufzeigen, die wir haben. Jeder Tag kann eine Herausforderung sein, beziehungsweise Ideen bringen, die etwas in der Welt bewegen und sie so zum Positiven verändern.

Inwieweit bist du am Entstehungsprozess der Songs beteiligt?

Ich bin ausnahmslos, an jedem meiner Songs beteiligt. Trotzdem lasse ich mich auch gern von frischen, externen Gedanken inspirieren. Ich habe da ein tolles Team um mich.

Man sieht dich seit deinem Durchbruch 2017 immer in den großen TV-Schlagershows. Dabei finden wir, bist du doch alles andere als ein klassischer Schlagersänger. Wie siehst Du das?

Diese Klassifizierungen interessieren mich ehrlich gesagt nicht. Ich bin gerne Sänger – egal ob Schlagersänger oder eine andere Art von Sänger. Wenn meine Songs berühren, dann habe ich erreicht, was ich wollte , eine Identifikation mit einem Genre ist für mich absolut nebensächlich.

Wie würdest du den Sänger Ben Zucker beschreiben, wenn du meinen Job hättest?

Ein leidenschaftlicher Musiker, der niemals vergessen hat, wo er herkommt.

Dein drittes Album kommt Mitte April raus. Der Titel „Jetzt erst recht!“ Was steckt dahinter?

Zusammengefasst kann man sagen, es wird insgesamt reflektierter und ein ganz neuer Schritt! Es wird laut, leise, aber auch emotional. Im Großen und Ganzen wird es ein etwas anderer Weg, aber ich verlasse meinen Ursprung natürlich nicht. Das Album ist eine Kombination aus Rock, Dance, Pop und die schlagereske Kirsche on top ! So viel kann man schon verraten.

Welche Musik hört Ben Zucker privat? Und welche Filme oder Serien magst du?

Privat höre ich alles, was mich emotional bewegt. Aber The Editors, Radiohead und Nirvana sind meine Favoriten, die gehen wirklich immer! Ich bin kein großer Seriengucker. Ich muss aber sagen, „Haus des Geldes“ fand ich großartig und „Jerks“ – unfassbar! Der dreiste Humor – den mag ich sehr.

Ben Zucker ist wieder da! Das Interview zum neuen Album "Jetzt erst recht!"

© Stefan Höderath

Du bist deutlich schlanker geworden. Andere haben in der Pandemie zugenommen! 

Mir geht es großartig! Ich habe viel Sport gemacht, fahre sehr viel Fahrrad und laufe 20.000 Schritte am Tag. Ich habe meine Ernährung umgestellt, esse z.B. nach 18Uhr keinen Zucker mehr, oder auch generell am Abend nur noch eine Kleinigkeit. Das hat dazu geführt, das eine oder andere Kilo zu verlieren.

Wir haben uns 2008 bei einem sehr privaten Konzert in deiner Wohnung kennengelernt. Was würdest du sagen, hat sich seitdem bei dir geändert? 

Die größte Veränderung ist wohl, dass ich jetzt von meiner Musik leben kann, und nicht mehr nebenbei jobben muss, um meine Miete zahlen zu können. Ich darf mich so glücklich schätzen, dass meine Songs so viele Menschen begeistern. Dafür bin ich sehr dankbar.

Du bist noch immer sehr bodenständig. Warum ist das so?

Es ist einfach nicht selbstverständlich und das weiß ich immer zu schätzen, denn ich kenn auch die andere Seite.

Wie alle Künstler bist du einem pandemiebedingten Berufsverbot – mal abgesehen von ein paar TV-Auftritten – ausgeliefert. Was hast Du in der Zeit gemacht?
Ich habe viel Sport getrieben, PlayStation gespielt (lacht), gekocht – aber ich hatte auch nicht nur Freizeit, denn ich habe auch Musik gemacht, Songs geschrieben, Texte gelernt, denn ich will ja jederzeit bereit sein, wenn es wieder los geht!

Eine Tour war geplant. Wie ist das, plötzlich so radikal runterfahren zu müssen?

Das war und ist ganz schlimm für mich, denn ich kam ja Ende des Jahres 2019 von meiner ausverkauften ARENA-TOUR zurück und habe die letzten beiden Jahre in ständiger Euphorie verbracht, war nur unterwegs und wenn ich mal zu Hause war, hab ich mich schon auf die nächste Tour bzw. Album vorbereitet. Das war wie eine Vollbremsung auf voller Fahrt. Aber vor allem für meine Fans, meine Band und die Mitarbeiter, die mich überhaupt erst so glänzen lassen. Das hat mich sehr getroffen.

An solch einer Tour hängen unzählige Menschen, die plötzlich arbeitslos sind, kenne Tantiemen bekommen, wie Bandkollegen oder Roadies zum Beispiel. Hast Du Kontakt?

Ja, wir stehen in engem Kontakt. Wir muntern uns auch gegenseitig auf, und schicken uns Fotos/Erinnerungen vom Tour-Alltag. Ich bin aber auch darüber hinaus immer für meine Kollegen da, wenn etwas Existenzielles schief geht.

Deine Tour ist nun sicherheitshalber doch auf 2022 verschieben worden. Warum?

Ich wollte mehr Sicherheit haben, dass dann auch wirklich wieder Konzerte möglich sind – und nicht planen und dann wieder verschieben.

Ben Zucker ist wieder da! Das Interview zum neuen Album "Jetzt erst recht!"

© Airforce1/Universal Music

Was sind deine Pläne für die nächsten Monate?

Ich bereite mich auf meine Sommer-OpenAirs vor. Ich hoffe wirklich, dass es dieses Jahr klappt!

Was sind deine Wünsche?

Das ist ganz leicht zu beantworten: Corona Ciao! …. und, dass wir alle gesund bleiben.

Was war das letzte Foto, das Du mit deinem Handy gemacht hast?

Ein Foto von meiner Special Edition Zuckerdose.

Ben Zucker – Tourtermine 2022

16.01.2022 Riesa, SACHSENarena // 18.01.2022 Leipzig, QUARTERBACK Immobilien ARENA // 19.01.2022 Hamburg, Barclaycard Arena // 21.01.2022 Trier, Arena // 22.01.2022 Stuttgart, Porsche Arena // 23.01.2022 München, Olympiahalle // 25.01.2022 Nürnberg, ARENA Nürnberger Versicherung // 26.01.2022 Mannheim, SAP Arena // 27.01.2022 Köln, LANXESS Arena // 29.01.2022 Bielefeld, Seidensticker Halle // 30.01.2022 Braunschweig, Volkswagen Halle // 01.02.2022 Oberhausen, König-Pilsener-ARENA // 02.02.2022 Magdeburg, GETEC-Arena // 04.02.2022 Flensburg, FLENS-ARENA // 05.02.2022 Rostock, Stadthalle // 06.02.2022 Berlin, Mercedes-Benz Arena // 08.02.2022 Zwickau, Stadthalle // 09.02.2022 Erfurt, Messe // 11.02.2022 Oldenburg, Große EWE Arena // 12.02.2022 Kiel, Wunderino Arena // 13.02.2022 Schwerin, Sport- und Kongresshalle // 18.02.2022 AT-Wien, Wiener Stadthalle – Halle F