22.10.2008 11:17 Uhr

Beyonce: Das hier ist ihr neues Album „I Am… Sasha Fierce“

Pop-Superstar Beyonce (27) spendete kürzlich der Organisation „Gulf Coast Ike Relief Fund“ unglaubliche 100.000 Dollar, um den Opfern des Hurrikans „Ike“ zu helfen. Durch Hurrikan „Ike“ haben tausende Menschen aus dem Großraum Houston in Texas ihren Besitz und Jobs verloren haben. Seit Samstag steht nun der Titel des neuen Beyonce Doppel-Albums fest und auch das extrem bescheiden ausgefallene Cover-Artwork ist fertig. Das Album erscheint am 18. November. „Sasha Fierce“ ist der Name der anderen Kunstfigur von Beyonce – sozusagen ihr Alter Ego.  „Das neue Album ist wie eine Zeitschrift, die zwei Titelbilder hat“, erklärt die Künstlerin. „‚Sasha Fierce‘ ist mein Alter Ego, das jetzt auch einen Nachnamen hat. Sie übernimmt, wenn es an die Studioarbeit oder auf die Bühne geht. Ich habe sie erschaffen, um meine wahre Person zu beschützen. Deshalb handelt jene Hälfte des Albums, die den Titel ‚I Am…‘ trägt, davon, wer ich wirklich bin, unter dem ganzen Make-Up, wenn die Scheinwerfer ausgehen, neben dem ganzen aufregenden Star-Leben. Sasha Fierce ist die lebenslustige, sinnliche, direkte und glamouröse Seite, die zum Vorschein kommt, wenn ich arbeite oder auf der Bühne stehe. Dieses Doppelalbum erlaubt mir, mehr Risiken einzugehen und mehr aus mir heraus zu gehen – oder besser gesagt, ‚in mich hinein zu gehen‘ und eine Seite von mir zu zeigen, die normalerweise nur Menschen sehen, die mich gut kennen.“  Über ihre Vergangenheit erzählte sie der US-Ausgabe des Magazins „InStyle“ : „Als Heranwachsende war ich ein burschikoses Mädchen. Ich habe mich geweigert, eine Handtasche mitzuschleppen oder ein Kleid zu tragen. Das war in den 80ern und alles wurde durch HipHop beeinflusst – Baggy-Jeans und große Shirts. Meine Mutter hat es gehasst.“

Beyonce will übrigens 2009 auf Tour gehen, berichtet „Billboard“. Die Ternine sind im Frühjahr für Europa geplant, im Sommer soll es durch Nordamerika gehen.

x

x

Beyoncé Disc
1. “If I Were a Boy” (Toby Gad and Beyoncé Knowles)
2. “Halo” (Ryan Tedder and Beyoncé Knowles)
3. “Disappear” (Amanda Ghost, Dave McCracken, Ian Dench, and Beyoncé Knowles)
4. “Broken-Hearted Girl” (Stargate and Beyoncé Knowles)
5. “Ave Maria” (Stargate and Beyoncé Knowles)
6. “Smash Into You” (C. “Tricky” Stewart, Terius “The-Dream” Nash, and Beyoncé Knowles)
7. “Satellites” (Amanda Ghost, Dave McCracken, Ian Dench, and Beyoncé Knowles)
8. “That’s Why You’re Beautiful” (Andrew Hey and Beyoncé Knowles)

x

x

Sasha Fierce Disc
1. “Single Ladies (Put a Ring On It)” (C. “Tricky” Stewart, Terius “The-Dream” Nash, and Beyoncé Knowles)
2. “Radio” (Jim Jonsin, D-Town, Rico Love, and Beyoncé Knowles)
3. “Diva” (Shondrae “Mr. Bangladesh” Crawford, Sean Garrett, and Beyoncé Knowles)
4. “Sweet Dreams” (Jim Jonsin, Wayne Wilkins, Rico Love, and Beyoncé Knowles)
5. “Video Phone” (Shondrae “Mr. Bangladesh” Crawford, Sean Garrett, and Beyoncé Knowles)
6. “Hello” (REO and Beyoncé Knowles)
7. “Ego” (Elvis “BlacElvis” Williams, Harold Lilly, and Beyoncé Knowles)
8. “Scared of Lonely” (Rodney “Darkchild” Jerkins)
9. “Why Don’t You Love Me?” (Beyoncé Knowles, Solange Knowles, and Bama Boyz)

Das könnte Euch auch interessieren