Dienstag, 23. Januar 2018 09:50 Uhr

Bill Cosby wagt sich hier erstmals wieder auf eine Bühne

Seit 2015 hat Bill Cosby nicht mehr auf einer Bühne gestanden. Jetzt trat er in einem Jazz-Club in Philadelphia auf. Im April startet der neue Prozess gegen ihn wegen sexueller Nötigung.

Der 80-jährige US-Entertainer ist erstmals seit seinem Prozess wegen sexueller Nötigung wieder vor Publikum aufgetreten. Cosby habe am Montagabend (Ortszeit) auf der Bühne eines Jazz-Clubs in Philadelphia ein Comedy-Programm abgeliefert, berichteten zahlreiche US-Medien.

Der Uralt-Performer hatte den Auftritt zuvor über seine Facebook-Seite angekündigt. Dort ließ er posten: „Bill Cosby wird seine Fans mit einer historischen Performance gemeinsam mit dem ,Tony Williams Jazz Quartett‘ beehren und mit einer besonderen Comedy-Show den Abend abrunden.“

Anfang April neuer Prozess

Cosby saß die ganze Zeit auf einem Barhocker, spielte zwischendurch auch Schlagzeug mit einer Jazzband.

Am 2. April 2018 soll ein neuer Prozess gegen Cosby starten. Klägerin Andrea Constand wirft dem Schauspieler vor, sie 2004 missbraucht zu haben. Nach seiner Darstellung war der Sex einvernehmlich. Der erste Prozess gegen Cosby war 2017 gescheitert, weil sich die Geschworenen im Juni nicht auf ein Urteil einigten. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren