01.11.2019 10:55 Uhr

Billie Eilish in einem kalten Bus und mit schrecklichem Essen

imago images / MediaPunch

Shootingstar Billie Eilish veröffentlichte ihr Debüt-Album im vergangenen März und verbrachte des restliche Jahr damit, die Songs auf Tour live zu performen. Doch während dieser ging es ihr wie nun bekannt wurde alles andere als gut.

Green Day-Frontmann Billie Joe Armstrong (47) sagte Eilish in einer Sonderausgabe des Magazins „Rolling Stone“: „Mein nächstes Album verfolgt mich jetzt schon. Es gab eine Zeit, in der ich dachte: ‚Macht Musik mir überhaupt Spaß?“ Dabei bezog sich die Künstlerin auf die Phase in der sie zuletzt zahlreiche Konzerte spielte.

Quelle: instagram.com

Die erst 17-jährige Künstlerin betonte nämlich, dass das Leben eines Popstars nicht so glamourös sei, wie es sich die Menschen vorstellen. So verletzte sie sich im September erst zu Beginn einer Show in Italien am Knöchel und wurde außerdem im Oktober zum Opfer eines Ring-Diebstahls.

Sie fühlte sich einsam

Der Star erinnerte sich: „Die Shows sind immer mein Lieblingsteil. Aber es war einfach das Reisen und die ganze Zeit allein zu sein, in einem kalten Bus in Europa, schreckliches Essen und wenn du zurück kommst, dann ist jeder irgendwie weiter gezogen. Diese letzte Tour, die ich machte, war die erste, die ich jemals genossen habe.“

Trotz Eilishs Angst bezüglich ihrer zweiten Platte verriet ihr Songwriter  Finneas O’Connell in diesem Monat, sie befänden sich bereits „tief“ inmitten des kreativen Prozesses. Mal sehen, was dabei am Ende heraus kommt…

Das könnte Euch auch interessieren