Donnerstag, 14. Mai 2020 12:56 Uhr

Billie Eilish sagt Europa-Tournee ab

imago images / APress

Billie Eilish muss aufgrund des Corona-Virus alle geplanten Konzerte für 2020 absagen. Offenbar hatte man gehofft, die Lage würde sich bis Mitte des Jahres wieder verbessern – da dieser Fall nicht eingetreten ist, hat Billies Management nun auch die geplante Europa-Tournee für Juli abgesagt.

Am Mittwochabend hat ein Mitglied aus dem Team der ‚bad guy‘-Interpretin per Twitter bekannt gegeben, dass die Konzerte vorerst verschoben werden, um entsprechend auf die Virus-Gefahr zu reagieren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish) am Apr 17, 2020 um 7:39 PDT

Probleme mit einem Stalker

Es stand zu lesen: „Da wir alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen treffen, werden alle Termine der ‚Where do we go?‘-Welttournee von Billie verschoben. Alle Konzerte werden derzeit verlegt. Sobald die Daten feststehen, wird Billie den neuen Plan bekannt geben und alle Tickets haben Bestand. Danke für euer Verständnis.“

Derweil hat die 18-Jährige eine einstweilige Verfügung gegen einen Stalker erwirkt. Laut „TMZ“ soll der 24-Jährige zum ersten Mal am 4. Mai vor Billies Haus aufgetaucht sein und an der Tür geklingelt haben. Dort fragte er, ob die Sängerin hier wohne und ließ sich trotz Absage nicht abwimmeln – mehrfach soll er danach wieder zurückgekommen sein. Mithilfe der Anwälte ist Billie daraufhin rechtlich gegen den Mann vorgegangen. (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren