Debbie Harry: Es geht immer und überall nur noch um Sex

Debbie Harry: Es geht immer und überall nur noch um Sex
Debbie Harry: Es geht immer und überall nur noch um Sex

Foto: imago / Future Image

08.09.2021 17:45 Uhr

"Blondie"-Sängerin Debbie Harry ist der Meinung, dass sich inzwischen alles nur noch um Sex dreht - von der Musik bis zum alltäglichen Leben.

Debbie Harry ist überzeugt davon, dass sich alles, außer Politik, nur um Sex dreht. Die Blondie-Interpretin findet, dass gerade Punk-Musik eine Menge Sex zum Inhalt hat. Deshalb habe dieses Genre die Geschichte der Musik auch so nachhaltig verändert.

Im Interview mit dem Autor und Künstler Hugo Huera Marin für dessen Buch über Frauen in der Kunst sagte Debbie laut „New York Post“: „Das einzige, das sich nicht um Sex dreht, ist die Politik. Alles andere in der Welt geht immer nur um Sex: was du dir anhörst, was du liest, wo du wohnst, mit wem du unterwegs bist“.

Blondie-Sängerin Debbie Harris: "Alles dreht sich nur noch um 'das Eine'"

Foto: imago / Ronald Grant

Darum ging es im Punk wirklich

Die Sängerin legt ihr Augenmerk bei dem Thema aber auch besonders auf die Musik. „Im Punk ging es außerdem um Chaos und Dekonstruktion — musikalische Ideen zu dekonstruieren. Es war eine Menge Satire dabei, sich über Traditionen lustig zu machen, über die Regeln des Erwachsenseins und was vor zehn Jahren noch als ‚gutes Benehmen‘ galt. Das hatte auch eine große sexuelle Komponente, das war klar. Es ging nicht mehr nur um gute Jungs, die über ihre Zeit unterwegs sprachen, wo sie schmutzige Frauen klarmachten.“

Auch diese Stars äußern sich im Buch

In Marins Buch „Portrait of an Artist: Conversations with Trailblazing Creative Women“ (zu deutsch: „Portrait eines Künstlers: Gespräche mit wegweisenden kreativen Frauen“) sind außerdem Konversationen mit Uma Thurman, FKA Twigs, Julianne Moore, Miuccia Prada und Cate Blanchett vertreten.