Mittwoch, 9. Januar 2019 21:06 Uhr

Blümchen: „Ich höre privat kaum Musik“

Blümchen alias Jasmin Wagner ist mit und vor allem in der Musikwelt groß geworden. In den 90er-Jahren war sie DER Teenie-Star schlechthin und räumte sämtliche Preise ab. Nun wird Jasmin demnächst ihr Comeback als Blümchen feiern.

Blümchen: „Ich höre privat kaum Musik“

Foto: Becher/WENN.com

Als waschechter 90er-Star kennt sie das Musikbusiness noch ohne Instagram, YouTube und Facebook. Heutzutage ist das nicht mehr wegzudenken. Auch Wagner nutzt diese Plattformen selbstverständlich. Dennoch sagt sie im exklusiven Interview mit klatsch-tratsch.de:

Quelle: instagram.com

„Good or bad… Hard to say! Einfach vieles anders. Und mir an einigen Stellen auch fremd. In den 90-ern wurde die Privatsphäre geschützt. Heute wird sie einem quasi hinterher geworfen. Gleichzeitig ist es natürlich echt großartig, dass man unabhängig von Plattenfirmen agieren kann. Man sieht nur leider manchmal den Wald vor Bäumen nicht…“

Sie mag immer noch elektronische Musik

In den letzten Jahren sich Jasmin musikalisch zurück gezogen, stand dafür aber vermehrt auf der Theaterbühne. Auf die Frage, welche Musik sie gerne privat hört, gibt sie zu:

„Ich höre privat kaum Musik. Ich reise so viel und bin so viel unter Menschen, dass ich Zuhause für Ruhe und lesen bin. Tanzen tue ich zu elektronischer Musik und kenne die Lieder in der Regel nicht. Hauptsache der Beat stimmt!“

Quelle: instagram.com

Auch wenn sie gerne zu elektronischer Musik tanzt, hat es Jasmin übrigens, zumindest aktuell, gerne ruhiger: „Ich habe letztes Jahr so viel erlebt. Hab irre viel gearbeitet, war in Peru und Mexico und auf aufregenden Festivals, so dass mir für jetzt gerade Bücher lesen und kochen mit meinen Lieben am wichtigsten sind!“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren