Montag, 25. Mai 2020 11:36 Uhr

Boy George hat jetzt Songs für sieben Alben geschrieben

imago images / PA Images

Boy George hat in der Corona-Isolation angeblich sieben Alben geschrieben. Der 58-Jährige Ex-Culture-Club-Sänger ist aktuell wie alle anderen Künstler auch zur unfreiwilligen Arbeitslosigkeit verdonnert.

Zumindest von dem Gedanken, Konzerte zu geben und Auftritte zu absolvieren, mussten sich die Musiker auf der ganzen Welt erst einmal für eine Weile verabschieden. Das heißt aber noch lange nicht, dass der Sänger nun tatenlos herumsitzt. Stattdessen widmet er sich einfach dem zweiten Fachgebiet seines Berufes, dem Song-Schreiben.

Songs könnten Teil von Film-Soundtracks werden

Dabei war er offenbar sehr produktiv in letzter Zeit. Im Gespräch mit Louis Theroux für dessen Podcast „Grounded“ hat der Musiker verraten: „Ich habe so viel Musik geschrieben, ich habe genug für sechs oder sieben Alben.“

Was er mit den Songs am Ende machen werde, wisse er aber noch nicht genau. „Ich sage nicht, dass jeder einzelne Song gut ist, aber ich habe kurz vor Weihnachten einen Vertrag mit einer Firma namens ‚Primary Wave‘ unterschrieben, deren Job es ist, meine Musik in Filmen zu platzieren.“

Einige der vielen neuen Lieder könnten also auch als Film-Soundtrack enden. So oder so können die Fans des Stars in nächster Zeit sicherlich die ein oder andere Überraschung erwarten. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren