Dienstag, 16. Februar 2010 23:31 Uhr

Brit Awards: Alle Gewinner – Lady GaGa Abräumerin des Abends

Lady GaGa dominierte heute Abend die Brit Awards, gewann gleich drei Preise. Die 23-jährige wurde für den Durchbruch 2009 geehrt, als beste internationale Sängerin und für das beste Album.  Tränengerührt sagte Lady Gaga in ihrer Dankesrede: „Ich habe die ganzen Kämpfe hinter mir, all die Ablehungen. Das war verdammt harte Arbeit“. Jay-Z gewann in der Kategorie bester internationaler Sänger.

Robbie Williams bekam erwartungsgmäß den „Preis für außergewöhnliche Leistungen“, sang bei der Show ein Medley seiner Hits.

Die Gewinner:

Beste britische Performance der letzten 30 Jahre: Spice Girls, „Wannabe / Who Do You Think You Are“.
(auch nominiert: Bee Gees, Bros, Coldplay, Eurythmics & Stevie Wonder, Girls Aloud, Kanye West, Kylie Minogue, Michael Jackson, Paul McCartney, Pet Shop Boys, Robbie Williams & Tom Jones, Scissor Sisters, Take That, The Who)

Britischer Solo Künstler: Dizzee Rascal
(auch nominiert: Calvin Harris, Mika, Paolo Nutini, Robbie Williams)

Internationaler Solokünstler: Jay-Z
(auch nominiert: Bruce Springsteen, Eminem, Michael Buble, Seasick Steve)

Beste britisches Album der letzten 30 Jahre: Oasis, „(What’s The Story) Morning Glory.“
(auch nominiert: Coldplay, Dido, Dire Straits, Duffy, Keane, Phil Collins, Sade, The Verve, Travis)

Britischer Aufsteiger des Jahres (von BBC Radio 1 Hörer gewählt): JLS.
(auch nominiert: Florence & the Machine, Friendly Fires, La Roux, Pixie Lott)

Critics Choice „: Ellie Goulding.
(auch nominiert: Delphi, Marina und die Diamonds)

Britische Band des Jahres: Kasabian
(auch nominiert: Doves, Friendly Brände, JLS, Muse)

Internationaler Aufsteiger des Jahres: Lady Gaga
(auch nominiert: Animal Collective, Daniel Merriweather, Empire Of the Sun, Taylor Swift)

International Solokünstlerin: Lady Gaga
(ebenfalls nominiert: Ladyhawke, Norah Jones, Rihanna, Shakira, British Female Solo Artist: Lily Allen
(Auch nominiert: Bat for Lashes, Florence & the Machine, Leona Lewis, Pixie Lott)

Bestes internationales Album: Lady Gaga „The Fame“.
(Auch nominiert: Animal Collective, Black Eyed Peas, Empire Of The Sun, Jay-Z)

Beste britische Single: JLS, “Beat Again.”
(Auch nominiert: Alesha Dixon, Alexandra Burke, Cheryl Cole, Joe McElderry, La Roux, Lily Allen, Pixie Lott, Taio Cruz,Tinchy Stryder )

MasterCard British Album: Florence & the Machine, „Lungs“.
(auch nominiert: Dizzee Rascal, Kasabian, Lily Allen, Paolo Nutini)

Preis für außergewöhnliche Leistungen: Robbie Williams

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren