Donnerstag, 26. Januar 2012 14:40 Uhr

Briten-Shootingstar Ed Sheeran kommt mit Debütalbum

Hamburg. Ed Sheeran ist gesegnet – schließlich scheint er genau zu wissen, wo er hin will und wie er dorthin kommt. Während unzählige andere daran scheitern, im heutigen Informationsüberfluss einen bleibendenEindruck zu hinterlassen, bahnen sich Eds Musik und Talent unaufhaltsam ihren Weg.

Seine Gelassenheit ist in gleichem Maße erfrischend wie sie für einen so jungen Menschen ungewöhnlich ist. Er ist sowohl absolut selbstsicher als auch charmant offenherzig. Sein Selbstvertrauen gründet sich nicht darauf, den Song eines anderen ganz passabel in einer Nachmittags-TV-Show gesungen zu haben, sondern er hat es bei Aberhunderten von Gigs erworben, bei denen es nur ihn, seine Gitarre, ein Loop Pedal und eine Menge gab.

Eds Album „+“ erscheint am 10. Februar 2012 und enthält jede Menge besondere Songs: „Small Bump“ ist eine wahre Geschichte über eine Freundin und ihr Baby und hält eine herzzerreißende Wendung parat. „Lego House“ ist ein Liebeslied, das von einer Welt träumt, in der man nach dem Motto „pick up the pieces and build a lego house, and if things go wrong we can knock it down!“ handeln kann. „Wake Me Up“ schrieb Ed, als er ziemlich betrunken unter einem Baum neben Jamie Foxx’ Pool saß (was eine ganz andere Geschichte ist).

In „Grade 8“ ist Ed ein zaudernder Krieger mit blutunterlaufenen Augen, dessen innerste Gefühle ein virtuoser Gitarrist zum Klingen bringt. Die Wahrheit ist: Es gibt nicht einen schlechten Song auf diesem Album, weil Ed nicht mal davon träumen würde, einen schlechten Song auf seinem Album zu erlauben – so ein Typ ist er eben.

Wie jeder schon bald sehen wird.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren