04.07.2020 22:41 Uhr

Bushido beschimpft Shirin David

Schon fast hätten wir Bushido vergessen. Der Rapper meldet sich jetzt mit einem Diss gegen Shirin David, Deutschlands erfolgeichste Rapperin, zurück.

imago images / Revierfoto UND imago images / Future Image

Seit Ewigkeiten hat kein Mensch mehr etwas von Bushido (41) gehört. Der ehemalige Star der deutschen Rapszene meldete sich jetzt aus der Versenkung zurück. Zusammen mit Juri veröffentlichte er den Song „2003“.

Mit seinem Feature sorgte der „Zeiten ändern dich“-Schauspieler gleich wieder für Schlagzeilen. In seinem Part ließ er einen Diss gegen die beliebte Rapperin Shirin David (25) los.

Bushido disst Shirin David

Die Musikerin gehört aktuell zu den erfolgreichsten Stars im Rap-Business. So manchem HipHop-Urgestein scheint es gar nicht in den Kram zu passen, dass YouTube-Stars jetzt auch noch die Charts erobern. Bushido reiht sich in die Schlange ein und wettern in „2003“ mit diesen Worten gegen die Newcomerin:

„Sag der Bitch Shirin David, sie ist nur ein Touri. Diese Blogger-Schlampen machen alles für den Fame, aber Selbstbräuner machen Barbara nicht zu ’ner Bae.“

Shirin David ist auf Rekordjagd

Okay, das klingt so, als wolle der alte Mann Stress. Der Rapperin geht das Gepöbel von Bushido wahrscheinlich an ihrem fulminanten Allerwertesten vorbei. Von Beginn an kritisierten sie viele hart für ihren Auftritt. Der Erfolg gibt ihr allerdings recht. Mit ihrem Track „90-60-111“ stellt sie erst im April 2020 einen neuen Rekord auf.

Der Song wurde schon am ersten Releasetag unglaubliche 1,55 Millionen Mal gestreamt. Laut den Offiziellen Deutschen Charts hat keine deutsche Rapperin davor ohne ein Feature am ersten Tag mehr Streams erreicht. So Bushido, da hat die Barbara ordentlich vorgelegt, oder?

Wir sind gespannt, ob zwischen den schnittigen Barbie-Rapperin und dem ehemaligen „Aggro Berlin“-Gangsterrapper noch ein echter Beef entwickelt. Unterhaltsam wäre das allemal!

(LaKrim)

Das könnte Euch auch interessieren