Top News
Mittwoch, 28. Februar 2018 17:45 Uhr

Camila Cabello: Mein Leben hinter den Kulissen – auf Youtube

Foto: SonyMusic

Camila Cabello veröffentlicht eine Dokumentation über ihr Leben auf YouTube. Die ‚Havana‘-Hitmacherin erzählt in ihrem Film ‚Made In Miami‘ von ihrem Leben hinter den Kulissen. Dabei ist die Sängerin sonst nicht sehr aktiv bei Twitter und Co., da sie ihre Privatsphäre sehr schätzt.

Camila Cabello: Mein Leben hinter den Kulissen - auf Youtube

Foto: SonyMusic

Mit ihrer Dokumentation ändert sich das. Die Ex-Fifth-Harmony-Sängerin erzählt: „So nah habe ich die Öffentlichkeit nie an mein Leben gelassen. Ich mag meine Privatsphäre und deshalb habe ich nicht so viel Ahnung von den sozialen Medien.“ Der Dokumentarfilm gibt Einblicke in Cabellos Kindheit, bis hin zu ihrer Karriere als Sängerin.

Die bildhübsche gebürtige Kubanerin spricht mit dem Video das Thema der Immigration an und ist sehr stolz auf ihre Wurzeln. Dennoch ist Miami die eigentliche Heimat der brünetten Schönheit. Sie berichtet: „Meine Heimatstadt Miami hat mich sehr beeinflusst. Ich habe sie nie verlassen und es wird immer meine Heimat bleiben. Miami hat mich geprägt.“

Beziehungen gab es nicht

„Ich kann mich erinnern, dass ich immer Sängerin werden wollte, aber ich dachte, es wäre unmöglich, weil ich keinerlei Connections zu irgendwelchen berühmten Menschen oder überhaupt irgendjemandem in der Musikindustrie hatte“, erinnert sie sich. „Wir lebten in einem sehr ruhigen Viertel von Miami und es gab überhaupt keine Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen – bis ‚X Factor‘ nach North Carolina kam. Dorthin zu fahren, dauerte zwar einen ganzen Tag, aber ich hab’s getan!“

Camila Cabello: Mein Leben hinter den Kulissen - auf Youtube

Foto: SonyMusic

Doch auch die Teilnahme an der erfolgreichen TV-Talent-Show bescherte der Teenagerin zunächst keinen wesentlichen Selbstbestätigungs-Boost. „Ganz im Ernst: ich hätte es um ein Haar nicht in die Show geschafft“, erklärt sie. „Ich war immer so eine Art Underdog, der Nachrücker, der nur eine Chance hat, wenn jemand anderes ausfällt. Ich war nie die erste Wahl bei irgendwas. Ich musste mir immer alles extrem hart erarbeiten.“

Trotz ihres Ruhms gibt die Sängerin an, dass sie nicht in dieser Traumwelt lebt, wie manch andere Popstars. Sie befürchtet, dass das Leben „einsam, zerbrechlich und unehrlich“ wäre, wenn man sich von seinen Wurzeln abwendet. In einem Interview mit ‚Celebretainment‘ verrät das Ex-Fifth Harmony-Mitglied: „Ich lebe nicht wie ein typischer Popstar. Das ist was ich tue, aber nicht wer ich bin. Ich isoliere mich nicht in einer Seifenblase.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren