Freitag, 16. März 2018 13:00 Uhr

Camila Cabello: „Taylor hat keine Schuld!“

Camila Cabello nimmt Taylor Swift in Schutz. Seit die 21-Jährige im Dezember 2016 die Girlgroup Fifth Harmony verließ, tauchten immer wieder Gerüchte auf, dass der Grund dafür die ‚Shake It Off‘-Interpretin war. Die beiden Sängerinnen sind gut befreundet und so wurde vermutet, dass Taylor dem jungen Star zu der Entscheidung geraten habe.

Camila Cabello: "Taylor hat keine Schuld!"

Foto: Brian To/WENN.com

Nun weist Camila, derzeit der angesagteste Shootingstar überhaupt, die Vorwürfe jedoch entschieden zurück: „Es hat mich geärgert, dass die Leute gesagt haben, dass sie mich dazu ermutigt hat, weil ich weiß, dass sie dafür viel negative Kritik erhalten hat.“ Tatsächlich würden die beiden Stars nie wirklich über ihre Karrieren reden, wenn sie sich treffen, sondern einfach normale Mädelsgespräche führen: „Um ehrlich zu sein, hatte sie nie irgendetwas damit zu tun. Es ist wirklich witzig, denn wenn Taylor und ich uns unterhalten und Zeit zusammen verbringen, reden wir über die Liebe und Jungs.“

Keiner kann mich überreden

Doch selbst wenn Taylor ihr dazu geraten hätte, hätte die hübsche Brünette nicht automatisch auf sie gehört. Die Chartstürmerin geht lieber ihren eigenen Weg: „Absolut niemand könnte mich jemals dazu überreden, etwas zu tun. Wenn ich etwas nicht tun will, dann könnte mir die ganze Welt sagen, ich soll es tun und ich würde es nicht machen.“ Das sei „schon immer“ so gewesen.

Im Gespräch mit dem ‚Dan Wootton Interview Podcast‘ enthüllt Camila außerdem, dass sie ihren großen Hit ‚Havana‘ fast in den Mülleimer geworfen hätte: „Es ist zu dem Punkt gekommen, dass meine Mom und mein Manager gesagt haben ‚Arbeite nicht weiter an ‚Havana‘, weil wir noch nicht mal einen Song haben‘.“ Erst als sie sich mit Pharrell Williams ins Studio begab, löste sich ihre kreative Blockade: „Wir waren auf der Couch und er fing an, etwas zu singen. Und ich fing ebenfalls an, etwas zu singen und wir haben den Text in 20 Minuten zusammengeschrieben.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren