Top News
Freitag, 22. März 2019 08:50 Uhr

Capital Bra: Das hier ist also „Cherry Lady“ (mit ein bisschen Bohlen)

Foto: Joker Bra/Youtube

Der Beef zwischen dem angesagten Rapper Capital Bra und Altmeister Dieter Bohlen ist nur drei Tage alt und schon ist ein Remake nebst Video da! Was für ein Zufall!

Capital Bra: Das hier ist also "Cherry Lady" (mit ein bisschen Bohlen)

Foto: Joker Bra/Youtube

Der 65-jährige Produzent und DSDS-Juror gestattete dem 24-jährige Rapper, der eigentlich Vladislav Balovatsky heißt, quasi den Gebrauch der Hookline  des„Modern Talking“-Klassikers „Cheri Cheri Lady“.

Bei Capital Bra heißt die Nummer nun „Cherry Lady“ und im Text heißt es abgewandelt: „Roll im Benz, es ist Nacht und ich weiß, dass es passt. Zwischen uns hat’s gefunkt beim ersten Mal. Auch wenn’s keiner versteht, du hast meinen Kopf verdreht. Deine Art, wie du tanzt im Gucci-Kleid.“

Ein „fettes Danke“ an Dieter Bohlen

Gottlob ist der Berliner Rapper mit russischen und ukrainischen Wurzeln seinem Konzept treu geblieben! Wir hatten schon Sorge, er verheddert sich in Bohlens Kaufhaus-Sound. Die einst so berühmte Hookline „Cherry Lady“ wurde quasi total entschlagert. Produziert wurde die daher sehr fluffig-leichtfüßige Nummer von Jumpa, eigentlich Lennard Oestmann, der u.a. für Farid Bang sowie Bonez MC, RAF Camora, Gzuz, Maxwell arbeitete.

Capital Bra jubelt auf Insta (alle Fehler im Orginal): „Bratans Bratinas bratuchas gibt euch cherry Lady jetzt überall online zum streamen und Downloaden das Video ist auf dem jocker bra Kanal ein fettes danke an bratan @dieterbohlen und an alle die hinter mir stehen ich liebe euch“. Und Meister Bohlen? Äußerte sich bis zur Stunde nach einer Ankündigung gestern auf seinem Account noch nicht.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren