Dienstag, 30. Januar 2018 09:25 Uhr

Cardi B: „Ohne Geld war ich glücklicher“

Cardi B gesteht, dass sie glücklicher war, bevor sie berühmt wurde. Die Rapperin schaffte mit ihrem Hit ‚Bodak Yellow‘ den musikalischen Durchbruch und ist heute eine der gefragtesten weiblichen Hip-Hop-Stars überhaupt.

Cardi B: "Ohne Geld war ich glücklicher"

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Doch obwohl sie also karrieretechnisch mehr erreicht hat, als sie sich je zu träumen wagte, ist die 25-Jährige nicht unbedingt zufriedener. Obwohl sie die Vorteile wertschätzt, die ihr neuer Status mit sich gebracht hat, blickt Cardi auch wehmütig auf die Zeit vor ihrem Durchbruch zurück.

„Meine Familie bekommt alles, was sie will. Ich kann alles kaufen, was ich will. Ich muss mir nicht mehr so viele Sorgen um meine Zukunft machen…“, versucht der Star den positiven Aspekt zu sehen.

Es haben sich weniger eingemischt

Gleichzeitig offenbart die Amerikanerin gegenüber ‚CR Fashion Book‘: „Obwohl ich glücklich bin, habe ich das Gefühl, dass ich vor zwei oder Jahren ein wenig glücklicher war, als ich weniger Geld hatte.“ Den Grund dafür schildert sie folgendermaßen: „Es gab weniger Leute, die sich in mein Leben einmischten. Ich hatte das Gefühl, dass mein Leben mir gehört hat.“ Das habe sich nun leider gehörig verändert, wie die Musikerin eingesteht: „Jetzt habe ich das Gefühl, als ob mir mein Leben gar nicht mehr gehört. Ich habe das Gefühl, als ob ich der Welt gehöre.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren