Donnerstag, 27. Juni 2019 10:47 Uhr

Cardi B: So nackt und blutig ist ihr neues Video „Press“

Endlich bekommen wir das offizielle Video zu Cardi B’s neuer Single „Press“ zu sehen! Aber Achtung: Das Video ist nichts für zarte Gemüter! Passend zu Ihrer privaten Situation, zeigt sich Cardi im Video unter anderem auf dem Weg in den Gerichtssaal, wie sie einem Officer bei der Vernehmung provokant Rauch ins Gesicht bläst und ihn sogar am Schlips zieht.

Cardi B: So nackt und blutig ist ihr neues Video "Press"

Foto: Youtube/Cardi B

Cardi drückt im Video zu „Press“ Ihren aktuellen Unmut über die Presse aus:  „Cardi don’t need more press, kill ‚em all, put them hoes to rest“  (zu deutsch: Cardi braucht keine Presse. Tötet sie alle, lasst die H**en ruhen), heißt es im Chorus.

Neben Cardi-typischen Lines über Schmuck und teure Autos ist „Press“ ein Rundumschlag gegen alle Medien, die Halbwahrheiten und Gerüchte über die New Yorkerin streuen. Im Gegensatz zu letzten Releases hört man bei „Press“ wieder etwas rauere Töne von Cardi B, welche sie auch schon auf Ihren „Gangsta Bitch Music“ Mixtapes hören ließ. Ein eindeutiges Statement zu Ihrem derzeitigen Verhältnis gegenüber der Medienlandschaft.

Eine wie keine

Es gibt nicht viele Stories wie die von Cardi B: Geboren und aufgewachsen in der Bronx, begann Cardi als Internet-Promi, nachdem ihre Videos auf ihren Vine und Instagram Accounts viral gingen. Nach mehreren Auftritten in der VH1 Serie „Love & Hip Hop“, widmete sich die 27-Jährige ernsthafter Ihrer musikalischen Karriere. „Gangsta Bitch Music Vol. 1“ und „Gangsta Bitch Music Vol. 2“ waren Ihre ersten beiden Mixtapes.

Quelle: instagram.com

Durch Ihre vulgäre, aber dennoch naiv-charmante Art, verschaffte sich Cardi großes Gehör in der Rapszene und bekam schließlich einen Plattenvertrag. 2017 folgte der Song, der Ihren weltweiten Durchbruch einläutete: „Bodak Yellow“ war drei Wochen in Folge auf Platz eins der Billboard Hot 100 Charts und wurde 7x RIAA Platin-zertifiziert.

Ab hier ging es steil Bergauf: Kollaborationen mit Nicki Minaj, den Jungs von Migos und Bad Bunny („I Like It“, 6x RIAA Platin) machten Cardi weltbekannt. 2019 erreichte Ihr Erfolg den Gipfel, als Sie für Ihr Debütalbum „Invasion Of Privacy“ den Grammy in der Kategorie „Bestes Rap Album“ erhielt. Zudem wurde jeder (!) der 13 Tracks des Albums in den USA mindestens mit Gold ausgezeichnet.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren