Dienstag, 10. Januar 2012 21:14 Uhr

„Chairlift“: New Yorker Elektropop-Duo mit neuem Album

München. Vor drei Jahren fand sich die US-amerikanische Electro-Pop-Formation Chairlift mit ihrem Song „Bruises“ plötzlich in den internationalen Single-Charts wieder, nachdem der erfrischend frühlingshafte Song in einer  iPod-Werbekampagne zum Einsatz gekommen war. Ebenfalls 2008 erschien mit „Does You Inspire You“ das Debütalbum der New Yorker.

Am 27. Januar 2012 erscheint nun endlich das zweite Chairlift-Album, das den Titel „Something“ tragen wird. Caroline Polachek und Patrick Wimberly nahmen die Songs in Zusammenarbeit mit Dan Carey (Kylie Minogue, Franz Ferdinand, Hot Chip) und Alan Moulder (Depeche Mode, My Bloody Valentine, Nine Inch Nails) zwischen 2010 und 2011 in New York und London auf.

Das Schreiben und die Produktion von „Something“ nahm insgesamt achtzehn Monate in Anspruch (zwischendurch arbeitete Caroline mit Washed Out („You and I“) und Patrick produzierte das Debütalbum „Relax“ des New Yorker Rap Duos Das Racist). Erste Single des Albums: der hymnische Retro-Pop-Song „Met Before“.

Chairlift, das sind heute Sängerin Caroline Polachek aus Connecticut, deren Stimme je nach den besonderen Anforderungen eines Songs zwischen himmlischen, irdischen und ewigen Klängen variiert, und Patrick Wimberly aus Nashville, dessen Entscheidung, Jazz und Orchester-Arrangement zu studieren, ihn erstmals ins Umfeld der Band brachte, zu der eigentlich noch Gitarrist Aaron Pfenning gehörte. Der verließ Chairlift 2010.

Fotos: Tom Hines, Video: MyVideo

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren