Freitag, 17. April 2020 10:07 Uhr

Charli XCX: Bessere Beziehung dank Corona

imago images / ZUMA Press

Musikerin Charli XCX führt eine bessere Beziehung dank der aktuellen Corona-Ausgangssperren. wie viele andere sitzt auch die 27-jährige Sängerin derzeit in Quarantäne fest.

Doch das hat auch was Gutes: So feilt sie aktuell nicht nur an ihrem neuen Album, sondern arbeitet auch an der Beziehung zu ihrem Freund Huck Kwong.

Quelle: instagram.com

Quarantäne beeinflusst Liebe und Musik

Im Interview mit ‘Apple Music’ sagte sie über ihre neue Single ‘The Candy Shop’: „Ich würde sagen, der Großteil des Albums handelt von der Beziehung von mir und meinem Freund, denn das ist es, was ich erlebe. Das ist großartig, denn die Geschichte hat sich für uns aufgrund der Quarantäne so sehr verändert. Vor der Quarantäne gab es eine große physische Bindung zwischen uns, aber auch emotionale Distanz. Und diese Quarantäne-Zeit hat uns stärker zusammengebracht. (…) Das wäre ohne diese Zeit wahrscheinlich nicht so schnell passiert.“

Über die Platte ‚how i’m feeling now‘, die am 15. Mai erscheinen wird, sagte sie im Interview mit ‘PopJustice.com’ erst diese Woche: „Wir streben ein Album mit zehn Tracks an und ich habe bereits sechs davon fertig, also bin ich nicht sehr gestresst. Ich habe heute die Zeit gecheckt und gesagt ‚Oh, es sind noch 30 Tage. Kein Problem!’“ Die LP sei von ihrer Zeit im Lockdown beeinflusst worden.

„Vor der Quarantäne habe ich ein anderes Album gemacht“, gesteht die Britin. Aus praktischen Gründen sei es jedoch nicht möglich gewesen, ihr Projekt zu Ende zu verfolgen. „Die Produktion bedurfte Arbeit, aber die Songs waren fertig. Ich hatte all diese visuellen Ideen für das Album, die ich aber noch nicht kreiert hatte. Als es dann zur Quarantäne kam, wusste ich einfach, dass diese ganze visuelle Welt während dieser Zeit nicht erschaffen werden konnte.“

Das könnte Euch auch interessieren