Donnerstag, 10. Mai 2018 15:06 Uhr

Charlie Puth: Inspiration durch Ariana Grande

Charlie Puth ließ sich für seinen neuen Song ‚Done For Me‘ von Ariana Grande inspirieren. Der 26-jährige Musiker hörte die aktuelle Single ‚No Tears Left to Cry‘ der Amerikanerin und zeigte sich so begeistert von dem Track, dass er einige Eigenheiten für seine eigenen Songs verwendete.

Charlie Puth: Inspiration durch Ariana Grande

Foto: WENN.com

Besonders die ungewöhnlichen Akkorde in dem Track haben es dem Sänger angetan. Im Interview mit ‚Entertainment Weekly‘ gesteht der Produzent: „Ich wollte einen Song wie ‚Done For Me‘ machen, der nicht die immer gleichen vier Akkorde im Pop verwendet. Welcher Song in den Radio-Charts hat denn heute schon einen verminderten Dreiklang als zweiten Akkord? Dann habe ich Arianas neue Single ‚No Tears Left to Cry‘ gehört und die Akkordwechsel sind so interessant und untypisch. Ich wollte einfach Teil davon sein. „

Außerdem öffnet sich Puth in dem Gespräch über den Song ‚The Way I Am‘ von seinem bald erscheinenden Album ‚Voicenotes‘, der sein wohl persönlichster Track auf dem Album ist.

Unsicherheiten und Beklemmungen

Er handelt von seinem Kampf mit dem Ruhm und Beklemmungen. Der erfolgreiche Chartstürmer erzählt: „Es gibt diesen Song, der ‚The Way I Am‘ heißt. Es ist der erste Song, der nur von mir handelt: meinen Unsicherheiten, Beklemmungen und wie ich auf Ruhm reagiert habe, der ja scheinbar über Nacht gekommen ist. Ich stelle gegenüber, wie ich als Mensch bin, beziehungsweise wie ich wahrgenommen werde. Es ist mein persönlichster Song.“ Beim Schreiben des Titels wurde der Künstler immer wieder von seinen Emotionen übermannt und brach sogar in Tränen aus. Umso ängstlicher ist er, seine Emotionen am Freitag (11. Mai) mit der ganzen Welt zu teilen. Dann erscheint nämlich sein neues Album.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren