Dienstag, 10. Mai 2011 19:49 Uhr

Charlie Sheen bringt mit Snoop Dogg seine erste Single „Winning“ raus

Los Angeles. Charlie Sheen hat gemeinsam mit Snoop Dogg die Single ‚Winning‘ aufgenommen, die morgen, 11. Mai, erscheint. Der Song der beiden wurde heute zum ersten Mal im amerikanischen Radio gespielt und ist ab morgen, 11. Mai, im Handel.

Alle Einnahmen, die durch die Downloads des Songs eingehen, werden an die Torpedos Against Tornados-Stiftung des Schauspielers gehen, die dieser ins Leben rief, um den Opfern des Tornados zu helfen, der im vergangenen Monat Tuscaloosa verwüstete.

Rob Patterson, ehemaliger Gitarrist der Rock Band Korn und Co-Autor des Songs, berichtet der ‚Los Angeles Times‘, das Lied sei kein schwermütiger Song. „Es ist ein guter Song, aber ganz ehrlich, ich will nicht, dass die Leute ihn zu ernst nehmen. Er soll Spaß machen und unterhalten.“

Über den Text des Liedes berichtet Sheen ‚E!‘-News: „Also, der Ursprung des Liedes ist, nun ja, Gewinnen. Das ist einfach alles im Leben. Ich denke, Snoop hat einen tollen Job gemacht indem er den ganzen Vibe der Bewegung eingefangen hat“

Patterson war indes derjenige, der Snoop Dogg darum bat, ins Studio zu kommen und einen Rap für das Lied aufzunehmen. Dabei sei er überrascht gewesen, wie enthusiastisch er gewesen sei und wie schnell der ‚Drop it Like it’s Hot‘-Interpret seinen Teil in Sheens Studio zu Hause eingesungen habe. „Er kam um neun Uhr abends an und war um elf wieder weg. Wir waren alle schockiert davon, wie schnell und professionell er die Sache rausgehauen hat.“

Schließlich wurde ‚Winning‘ in verschiedenen Hotelzimmern von dem Gitarristen fertiggestellt, während er Sheen auf dessen ‚My Violent Torpedo of Truth/Defeat Is Not an Option‘-Tour begleitete.

Auch die ehemalige ‚Baywatch‘-Darstellerin Carmen Electra, hat einen kleinen Part in dem Song und sagt: „Oh, guten Abend, Mr. Sheen. Gewinnen sie?“, worauf Dogg antwortet: „Nein, im Moment raucht er gerade.“
Der Song wird in zwei Ausführungen – einer familienfreundlichen Version und einer härteren Rap-Version – bei iTunes zu haben sein. (Bang)

Foto: wenn.com, Michael Miller Photography

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren