Freitag, 19. Oktober 2018 17:39 Uhr

Charts der Woche: Bosse ist der neue Boss

Bosse macht sein Motto „Alles ist jetzt“ zum Programm: Unbeirrt von 25 weiteren Neueinsteigern kommt er in dieser Woche von allen Musikern am besten an und besteigt den Thron der Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment.

Charts der Woche: Bosse ist der neue Boss

Foto: Tim Brüning

Es ist seine zweite Spitzenplatzierung nach „Engtanz“ aus dem Jahr 2016. In Mannheim nahm der Sänger, der ab November wieder auf großer Tour ist, heute ganz stolz seinen verdienten „Nummer 1 Award“ entgegen.

Schlager- bzw. Volksmusik-Fans können sich gleich über zwei Highlights freuen: Maite Kelly („Die Liebe siegt sowieso“), deren gemeinsamer Hit „Warum hast du nicht nein gesagt“ mit Roland Kaiser auf YouTube mittlerweile 86 Millionen Abrufe erreicht hat, holt Bronze hinter den Vorwochensiegern Bonez MC & RAF Camora („Palmen aus Plastik 2“). Die Kirmesmusikanten aus den Niederlanden, die bis in die späten 90er-Jahre aktiv waren, sind mit „Gold – 40 Akkordeon-Hits“ auf Position neun dabei.

Für die Top 10 qualifizieren sich ebenfalls das Alternative Electronic-Projekt VNV Nation („Noire“, vier), die Brassband Querbeat („Randale & Hurra“, sieben) sowie HipHopper Lance Butters („Angst“, zehn).

Single-Charts

Im Single-Ranking sorgen Dynoro & Gigi D’Agostino wieder für gewohnte Verhältnisse. Bereits zum dritten Mal holen sie die Spitzenposition zurück und feiern mit „In My Mind“ nun ihre elfte Nummer 1-Woche. Als höchste New Entries eröffnen die Rapper Capital Bra, Samra und AK Ausserkontrolle ihren „Fightclub“ an dritter Stelle. Für Bonez MC & RAF Camora („500 PS“) geht’s runter auf die Zwei.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren