Freitag, 11. Januar 2019 14:45 Uhr

Charts der Woche: Daniela Alfinito ist die neue Nr.1

Wie der Vater, so die Tochter: Nachdem für Daniela Alfinito bereits zwei Mal eine Top 5-Platzierung heraussprang, folgt die Schlagersängerin nun dem neunfachen Spitzenreiter, „Amigo“ Bernd Ulrich, auf den Thron der Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment.

Charts der Woche: Daniela Alfinito ist die neue Nr.1

Foto: AEDT/WENN.com

Mit ihrem aktuellen Werk „Du warst jede Träne wert“ verdrängt sie die Musikgrößen Udo Lindenberg („MTV Unplugged 2 – Live vom Atlantik“) und Herbert Grönemeyer („Tumult“) an die zweite bzw. dritte Stelle.

Noch mehr Schlager wird auf Rang vier geboten. Dort feiert Österreichs wohl prominentester Mützenträger „20 Jahre DJ Ötzi – Party ohne Ende“ – und die höchste Album-Platzierung überhaupt. Das Best Of enthält neben fünf neuen Stücken auch seine bekanntesten Hits wie „Ein Stern (… der deinen Namen trägt)“, der mit 42 Wochen immer noch den Rekord für den am häufigsten in der Top 10 vertretene Song hält.

„Crack, Koks, Piece Unternehmen“ Nr. 1 bei den Singles

Die Düsseldorfer Metalband Callejon hat sich einen großen Spaß erlaubt und 13 HipHop-Tracks auf ihre ganz eigene Weise interpretiert. Das Ergebnis („Hartgeld im Club“) kann an fünfter Stelle bewundert werden. Weitere Top-Neuzugänge sind das „Neujahrskonzert 2019“ von Christian Thielemann und den Wiener Philharmonikern auf 13 sowie mit „Slaves Of The Shadow Realm“ von Legion of the Damned auf 17 ein weiteres Metal-Album.

Bei den Singles gründen Nash & Azet ihr „Crack, Koks, Piece Unternehmen“ als höchste New Entries auf einem soliden 13. Platz. Gegen die Medaillenträger Ava Max („Sweet But Psycho“), Capital Bra („Benzema“) und LX & Maxwell feat. Bonez MC, Gzuz & Sa4 („HaifischNikez Allstars“) ist die Konkurrenz allerdings weiterhin machtlos.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren