Freitag, 13. Dezember 2019 15:53 Uhr

Charts der Woche: Robbie Williams schenkt sich zu Weihnachten die Nummer 1

Foto: SonyMusic

Robbie Williams liefert das perfekte Weihnachtsgeschenk. Auf „The Christmas Present“ beschenkt er seine Fans nicht nur mit wunderschönen Weihnachtsliedern – u.a. „Santa Baby“ als Duett mit Helene Fischer – sondern auch sich selbst mit Platz eins der Offiziellen Deutschen Charts.

Nachdem er bereits zwei Wochen auf Position zwei auf der Lauer lag, schafft er es nun an die Spitze. Die beiden höchsten Neueinsteiger kommen aus dem HipHop-Genre und landen auf den Rängen zwei und drei: SSIO präsentiert sich auf seinem dritten Album als „Messios“, während RIN aus dem „Nimmerland“ auftaucht.

Weihnachten steht hoch im Kurs

Die britische Rockband The Who liefert ihr erstes Studio-Album seit 13 Jahren. Das einfach als „Who“ betitelte Werk schafft den Sprung auf Rang fünf. Vorwochensieger Frei.Wild rutschen mit „Still II“ auf die 17.

In den Offiziellen Deutschen Single-Charts finden Nimo & Hava zwar „Kein Schlaf“, aber diese Schlaflosigkeit beschert ihnen ihre erste Nummer eins. Neueinsteiger-Konkurrent Samra hat das Nachsehen und zückt seinen „Colt“ auf der Zwei. Tones And I komplettiert mit „Dance Monkey“ das Podium.

Die Anzahl an Weihnachtssongs erhöht sich derweil auf 18. „All I Want For Christmas Is You” (Mariah Carey, sieben) und „Last Christmas” (Wham!, zehn) bleiben in der Top 10.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Das könnte Euch auch interessieren