Charts: Erstes Nummer-eins-Album für Sierra Kidd

Sierra Kidd (Niedersachsen) tritt am 20.09.2014 beim zehnten Bundesvision Song Contest 2014 in Göttingen (Niedersachsen) auf. (Archivbild)
Sierra Kidd (Niedersachsen) tritt am 20.09.2014 beim zehnten Bundesvision Song Contest 2014 in Göttingen (Niedersachsen) auf. (Archivbild)

picture alliance / dpa

09.04.2021 16:29 Uhr

Dem deutschen Rapper Sierra Kidd ist erstmals der Sprung an die Spitze der deutschen Album-Charts gelungen. Der 24-Jährige schaffte dies mit seiner neuen Scheibe „NAOSU“, wie GfK Entertainment am Freitag berichtete.

Auf Platz zwei stürmt die Metalband Hämatom mit ihrem Longplayer „Berlin“. Maite Kelly folgt mit „Hello!“ auf der Drei. Truck Stop steigen mit „Liebe, Lust & Laster“ als Vierte in die Charts ein, Bosca („Solange es schlägt 2“) komplettiert die Top Fünf.

Single-Charts

In den Single-Charts verteidigt Nathan Evans („Wellerman“) den Spitzenplatz vor Superstar Justin Bieber feat. Daniel Caesar & Giveon („Peaches“). Miksu / Macloud, Nimo & Jamule („Frag mich nicht“) sind Dritte. Jan-Marten Block, Gewinner der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“, startet mit „Never Not Try“ auf Rang 17. Auch seine Mitfinalisten Kevin Jenewein („Hurricane“, Platz 68) und Starian Dwayne McCoy („Hold Me“, Rang 70) schaffen es in die Charts.