Donnerstag, 22. November 2018 19:18 Uhr

Cheryl Cole: „Ich hatte sehr turbulente Momente“

Nach einer Auszeit von knackigen vier Jahren meldet sich Cheryl Cole (35) mit neuer Single zurück. In der Zwischenzeit ist viel im Leben passiert: Sie bekam vor knapp zwei Jahren einen Sohn mit ihrem Ex Liam Payne (25).

Jetzt schickt sie mit „Love Made Me Do It“ eine neue Single ins Rennen, mit der sie an alte Erfolge anknüpfen möchte. klatsch-tratsch.de hat mit der schönen Britin gesprochen.

Cheryl Cole: "Da hatte ich sehr turbulente Momente"

Foto: Michael Wright/WENN.com

Wovon handelt deine neue Single „Love Made Me Do It“?
Der Song handelt von mir und meiner Geschichte der Liebe. Da hatte ich sehr turbulente Momente und darüber wollte ich singen.

Der Song beinhaltet- wie du sagst – viel Persönliches und vielleicht auch Verletzendes – Stellst du dir das nicht irgendwie schwierig vor, den Song vielleicht noch in 10 Jahren jeden Abend erneut zu singen?
Nein, ich denke nicht. Ich habe den Song so offen gelassen und formuliert, dass sich viele darin wieder erkennen werden. Im Refrain singe ich zwar meinen Punkt, aber es ist dennoch so allgemein gehalten, dass sich jeder darin wiederfinden kann.

Kommt demnächst eine EP oder sogar ein Album?
Ich war vier Jahre weg und in der Zeit hat sich die Musikindustrie so verändert. Leute wollen gar kein physisches Werk mehr. Sie interessieren sich nur noch für Songs in Singleform. Deshalb bringe ich jetzt erst mal Single nach Single raus und schaue, wie das ankommt und was sich daraus ergibt.

Wie war es für dich nach so einer langen Zeit wieder ins Studio zu gehen?
Es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Insbesondere auch deshalb, weil ich diesmal einen sehr guten Freund von mir dabei hatte, den ich schon seit über 16 Jahren kenne. Es war toll ihn dabei zu haben und sich gemeinsam mit Musik auszudrücken. Ich bin wirklich glücklich wieder zurück zu sein.

Quelle: instagram.com

Du bist vor einem Jahr Mutter geworden und hast jetzt schon wieder einen Traumkörper. Wie machst du das?
Ich denke, das liegt daran, dass ich schon mein ganzes Leben getanzt habe und deshalb auch immer in Shape war. Vermutlich war es deshalb für mich ziemlich einfach. Ich habe auch sehr schnell wieder mit dem Tanzen angefangen – bestimmt schon vier – fünf Monate nach der Geburt. Ich denke Tanzen ist der Schlüssel: Es ist gut für deine Seele und für die Figur.

Was war dein verrücktestes Fan-Erlebnis?
Es hat mal jemand eine Unterhose nach mir geworfen auf der „Heirate mich“ stand. (lacht)

Weihnachten steht vor der Tür. Was hast du geplant?
So richtig geplant habe ich noch nichts. Es gibt aber einen Tag, an dem ich Zuhause bleibe und mich um die Weihnachtsdekoration kümmere. Das ist vermutlich so drei Wochen vor dem Fest. Darauf freue ich mich schon sehr.

Quelle: instagram.com

Hast du Vorsätze für nächstes Jahr?
Ich mache eine neue Show namens „The Greatest Dancer“, die im Januar ausgestrahlt wird. Im Frühjahr möchte ich dann, wenn alles klappt, auf Tour gehen.

Hast du auch vor nach Deutschland zu kommen?
Wenn ihr das möchtet, dann komme ich sehr gerne vorbei.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren