Dienstag, 18. Februar 2020 00:47 Uhr

Christian Paul: Alles über den US-Newcomer

Foto: Daniel Prakopcyk

Christian Paul veröffentlicht “Maria“ – die zweite Vorabsingle seiner bald erscheinenden Debüt-EP. Er klingt wie ein erfahrener Soul-R&B-Sänger – dabei ist Christian erst 20 Jahre alt und steht ganz am Anfang seiner Karriere.

Wie kein anderer verbindet der US-amerikanische Newcomer mit seinem ganz eigenem und mehrere Oktaven umfassenden Stimmsound das Junge und Alte, balanciert Retrospektive mit aktuellen Pop-Trends.

Wer ist dieser Boy?

Und das kommt an – der 20-Jährige gilt schon jetzt als ein absoluter Frauenschwarm und kann mit seinem Stilgefühl und seiner Authentizität punkten.

Entdeckt wurde Christian vom Management, welches auch Megastar Rihanna für ihr erstes Album signte und ihr damit zum globalen Megastar-Status verhalf. Christians Songs wurden allein in Deutschland über 1,3 Millionen Mal gestreamt.

Aufgewachsen in Südkalifornien, spielte die Musik schon als Kind eine zentrale Rolle in Christians Leben. Im Alter von vier Jahren lernte er Schlagzeug zu spielen, gefolgt von Klavier, Bass und Gitarre. Sein Vater, ein ehemaliger Hip-Hop-Tänzer, brachte Christian das Tanzen bei und es dauerte nicht lange, bis er auf Familienfeiern auftrat.

Christian Paul: Alles über den US-Newcomer

Foto: Daniel Prakopcyk

Rihannas Management wollte ihn

„Mein Vater hat es sich zur Aufgabe gemacht, mir das Tanzen beizubringen“, erzählt Christian lachend. Tanzen und Instrumente führten zwangsläufig auch zu Gesang. Mit gerade mal acht Jahren sang Christian „Hero“ von Enrique Iglesias auf der Hochzeit eines Freundes der Familie.

Mit 12 Jahren begann Christian, eigene- und Coversongs, die er mit Garage Band aufnahm, über Instagram zu veröffentlichen. Musikalisch orientierte er sich dabei immer an seinen Kindheitshelden, an Künstlern wie Curtis Mayfield, Otis Redding oder D‘Angelo. Über diese Videos wurde sein zukünftiges Management, welches damals auch Megastar Rihanna entdeckte, auf ihn aufmerksam.

Das könnte Euch auch interessieren