Montag, 30. April 2018 12:08 Uhr

Christina Aguilera kündigt in Aserbaidschan neues Album an

Christina Aguilera kündigte ihr neues Album ‚Liberation‘ während eines Konzerts in Aserbaidschan an. Die 37-jährige Sängerin spielte am Samstag (28. April) eine Show in Baku, Aserbaidschan und während einer kurzen Pause wurde ein Einspieler gezeigt, der das kommende achte Studioalbum der ‚Dirrty‘-Hitmacherin ankündigte.

Christina Aguilera kündigt in Aserbaidschan neues Album an

Foto: WENN.com

Eine Fan-Aufnahme des Videos wurde von ‚Xtina Daily‘ auf Twitter gepostet und zeigt eine Reihe Aufnahmen der Künstlerin, während ihre Stimme einige Worte sagt, die alle mit „Ex“ beginnen. Im Video sagt Aquilera: „Ex. Xtina. Exhale (ausatmen). Explore (erkunden). Express (ausdrücken). Experiment (experimentieren). Exploit (ausnutzen). Exclusive (exklusiv). Exist (existieren). Expire (ablaufen). Meine Existenz hat kein Ablaufdatum. Dies ist meine Befreiung. Dies ist unsere Befreiung. Werdet mit mir befreit. Es ist Zeit für die Befreiung. Als Eins, eine befreite Nation.“

Erstes Album seit sechs Jahren

Das Video endete mit mehrmaliger Wiederholung der Worte „Xtina, liberation“. Das letzte der beiden Worte ist der Titel des neuen Albums und bedeutet übersetzt „Befreiung“. ‚Liberation‘ ist das erste Album der Künstlerin aus Pittsburgh seit sechs Jahren. Ihr letztes Werk ‚Lotus‘ erschien 2012.

Der Star hat bisher noch kein Material aus dem neuen Album veröffentlicht, sprach aber kürzlich über seine Kindheit, während der er häusliche Gewalt mitbekommen musste. Christina erklärte, die Erfahrungen haben sie in ihrem Glauben daran „gestärkt“, in ihrem eigenen Leben andere Entscheidungen treffen zu müssen.

Dem ‚Paper‘-Magazin sagte sie: „Ich sah, wie meine Mutter unterwürfig sein musste, […] oder sie wurde verprügelt. Du kannst leider entweder so davon kaputt sein, dass es dir dann noch schlechter geht, oder du kannst dich davon stärken lassen und die Entscheidung treffen, niemals denselben Weg zu gehen. Ich hasse es, wenn Leute sagen ‚Warum geht sie nicht einfach?‘ Solche Situationen bewirken psychischen Schaden und psychische Misshandlung. Viele Menschen können es selbst nicht ausdrücken oder haben nicht das Wissen, um da herauszukommen.“

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren